News : IBMs Festplattensektor endgültig an Hitachi übergeben

, 30 Kommentare

Wie schon im April 2002 berichtet hat IBM seinen kompletten Festplattensektor an die Firma Hitachi verkauft. Diese wird unter dem neuen Namen Hitachi Global Storage Technology auftreten und setzt sich aus Mitarbeitern beider Firmen zusammen.

Wie auf der IBM Homepage nachzulesen ist, hat Hitachi knapp 2,05 Milliarden US-Dollar für 70% der IBM Festplatten Sparte gezahlt. Die noch ausstehenden 30% werden in den folgenden drei Jahren abgegolten. Somit ziehst sich IBM komplett aus dem HDD Bereich zurück.

Die Firma Hitachi übernimmt auch den kompletten Support wie auf der IBM Seite nachzulesen ist:

The IBM Warranty and Returns site will no longer be available as of 5 p.m. PST (8 p.m. EST) on 31-December 2002. On 1-January, 2003, IBM will transfer all support for Hard Disk Drives to Hitachi Global Storage Technologies, Inc. On January 6th, 2003, customers can continue RMA service via the Hitachi End User RMA site.

Die neue RMA und Support Seite ist hier zu finden. Wann und ob mit neuen Festplatten zu rechnen ist, steht leider noch nicht fest.