News : Infineon meldet geringeren Verlust

, 4 Kommentare

Der Chiphersteller Infineon hat im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2002/03 einen deutlich geringeren Verlust, welcher von 564 Millionen Euro im Vorjahresquartal bzw. 506 Millionen Euro im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2001/02 auf 31 Millionen Euro gesenkt wurde, ausgewiesen.

Auch die Umsatzsituation konnte, verglichen mit dem sehr schwachen Vorjahresquartal, mit einem Anstieg von 1,03 auf 1,52 Milliarden Euro deutlich verbessert werden. Als Ursachen für den Umsatzanstieg nannte Infineon einer erhöhte Nachfrage bei Speichermodulen und Halbleitern für Mobiltelefone sowie eine verstärkte Nachfrage im Bereich der Automobil- und Industrieelektronik. Der Verlust konnte nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Ulrich Schumacher durch weitere Kostensenkungen und eine verstärkte Konzentration auf Produkte mit höheren Margen derart drastisch senken. Obwohl man "ersten Anzeichen für einen positiven Markttrend" sieht, bleibt der Ausblick eher vorsichtig optimistisch, da von einer nachhaltigen Verbesserung des Marktes noch nicht gesprochen werden kann.