News : Microsoft überarbeitet Passport

, 3 Kommentare

Microsoft wird wesentliche Änderungen in dem Single-Sign-On-System .Net Passport vornehmen. In Einigung mit der Datenschutzgruppe der EU-Kommission wird der Benutzer in Zukunft viel mehr Auswahlmöglichkeiten erhalten, welche Daten er für das Online-Authentifizierungssystem bereitstellen will.

Diese "radikalen Änderungen" werden dann auch mehr Informationen über die Bedingungen enthalten, unter denen die Benutzerdaten von Microsoft oder den beteiligten Webseiten weiterverarbeitet werden dürfen.

"Die Europäische Kommission begrüßt dieses Papier. Ich beglückwünsche die Datenschutzgruppe zu diesem konstruktiven Ansatz. Das Fazit lautet, dass die Benutzerdaten besser geschützt werden. Die Wirtschaft muss sich jetzt die Leitlinien der Datenschutzgruppe zu eigen machen, wenn sie neue Systeme entwickelt", so die Worte von Binnenmarktkommissar Frits Bolkestein.

Dieser Erklärung ist das Ergebnis eines einjährigen Verhandlungsprozesses zwischen der Europäischen Kommission und dem Softwaregiganten.