News : Robbie Williams befürwortet Musik-Downloads

, 40 Kommentare

Robbie Williams, ehemaliger Sänger der Gruppe Take That und erfolgreicher Popstar hat sich gestern gegenüber der Süddeutschen Zeitung zu einer interessanten Aussage hinreissen lassen. Demnach ruft er zum Download seines aktuellen Albums "Escapology" auf.

"Mein Album Escapology hat sich bisher fünf Millionen mal verkauft, jetzt könnt ihr es umsonst holen."

zitiert ihn die Süddeutsche Zeitung. Zudem bezeichnete er den Download von Musik als "großartige Sache", die man nicht mehr stoppen könne. Dass diese Aussage naturlich einiges Aufsehen bei seiner Plattenfirma EMI ausgelöst hat, erklärt sich von selbst. Ob die Plattenfirma dagegen vorgehen wird ist noch nicht klar.

Neben Robbie Williams unterstützen auch viele andere Musiker den freien Austausch ihrer Musik über das Internet. Hierbei handelt es sich aber in allererster Linie um kleinere Bands und Künstler, die so hoffen, ihre Musik einem breiteren Puplikum zugänglich zu machen. In der Reihe der Platten-Millionäre steht Robbie Williams mit seiner Einstellung derzeit noch ziemlich alleine da. Vor allem Künstler wie Metallica haben in letzten Jahren immer wieder mit der Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen Schlagzeilen gemacht.