Creative SB Audigy 2 im Test : Die Soundkarte wird zur Kernkomponente

, 49 Kommentare
Creative SB Audigy 2 im Test: Die Soundkarte wird zur Kernkomponente

Die Soundkarte, von vielen Usern bisher stiefmütterlich behandelt, spielt mittlerweile eine wichtige Rolle in einem zeitgemäßen PC. Wo noch vor kurzem die einfache 16-Bit Karte bei sämtlichen Funktionen wie MP3s hören, Spiele im 3D-Sound sowie TV oder DivX zufriedenstellend ihren Dienst verrichtete, sollte im Zeitalter von DVD, DVD-Audio und Top-Games mit EAX-Advanced schon etwas adäquates im PCI-Slot stecken.

Die SoundBlaster Audigy 2, das neueste Produkt aus der Multimedia-Hochburg namens Creative, ist eine Soundkarte, die viel verspricht. Der neue "Audigy 2" Chip wird als eine Revolution in der Branche angepriesen, Creative verspricht maximale Performance bei optimaler Qualität.

Der Audigy 2 wurden eine ganze Menge Features verpasst, die es wirklich in sich haben. Natürlich die 6.1 Unterstützung, ein must-have für jeden DVD-Fan, Sechskanalsound (4 Satelliten, je 1 zentraler Centerspeaker vorne und hinten, und ein Subwoofer) sowie DVD-Audio, machen DVD-Heimkino und Gamen zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art.

Für den momentanen Verkaufspreis in Höhe von ca. 139,- EUR bekommt der geneigte User also zumindest auf dem Papier eine ganze Menge geboten.

Unser bescheidenes Testlabor, was ohne jegliches Messequipment auskommen muss, da adäquate Messgeräte unser Budget bei weitem sprengen würden, hat sich die Audigy 2 mal näher angesehen.

Auf der nächsten Seite: Lieferumfang