8/9 Creative SB Audigy 2 im Test : Die Soundkarte wird zur Kernkomponente

, 49 Kommentare

Benchmarks

Die Belastung der CPU für die Soundwiedergabe spielt eine wichtige Rolle für den ambitionierten Gamer, der grossen Wert auf möglichst niedrige Belastung legt.

Moderne Soundkarten sind in diesem Bereich gegenüber so manch einer OnBoard-Variante nicht sehr leistungshungrig. Die Audigy2 erzielt hier hervorragende Ergebnisse. Auf unserem Testrechner mit einer AMD Athlon XP 2000+ CPU, einer GeForce 4 TI 4200 Grafikkarte, und 256 MB DDR RAM verlangsamte die qualitativ hochwertige Tonverarbeitung in UT 2003 das Spiel nur um ca. 1 %.

Audio Analyzer

  • Der Audio Analyzer testet Sound-Chips auf ihre Qualität. Der Line-Out und Line-In der Soundkarte werden hierfür per Loop-Through-Kabel verbunden, sodass der 'Audio Analyzer' das ausgesendete und wieder aufgenommene Signal direkt mit einem Referenzwert vergleichen kann. In diesem Test kam die Version 4.3 zum Einsatz.

  • Weitere Informationen: RightMark.org


Modell Gesamtergebnis
Creative SB Live 5.1 Sehr Gut Einzelergebnis
Creative Audigy 1 Sehr Gut Einzelergebnis
Creative Audigy 2 Sehr Gut Einzelergebnis
Gesamtergebnis aller Karten

Update 28.01.2003
Der RMAA- Test wurde wegen eines Fehlers im Testsetup wiederholt.

Das Ergebnis der Audigy 1 und SB Live 5.1 wurde korrigiert. Sehr grosse messbare Differenzen sind zwischen den Generationen nun nicht mehr auszumachen.

Audio Winbench 99

  • Zwar mag die Kennziffer '99' auf einen veralteten Benchmark hindeuten. Doch auch heute noch verrichtet das Programm seinen Dienst. Der Audio Winbench mißt bei verschiedensten Soundqualitäten die Belastung des Hauptprozessor. Das Resultat ist somit ein Garant für die Qualität der Soundkarte.

  • Weitere Informationen: ZDNet.de

ZD-Bench
Angaben in Prozent
  • CPU Util 44,1kHz, 16bit Static:
    • Creative SB Live 5.1
      4,87
    • Creative Audigy 1
      1,93
    • Creative Audigy 2
      1,41

Auf der nächsten Seite: Fazit