News : AVM sorgt für mehr Geschwindigkeit bei FRITZ!Card DSL-Kunden

, 20 Kommentare

Alle Anwender der FRITZ!Card DSL können ab sofort bei gleichzeitigem Up- und Download die gesamte DSL-Bandbreite weiterhin ausschöpfen, denn in dem von AVM kostenlos bereitgestellten Software-Update optimiert die neue Funktion "DSL Traffic Shaping" die Datenströme.

Dies sorgt dafür, dass beim E-Mailversand oder Filesharing ein laufender Download nicht einbricht, wie es bei normalen DSL-Modems der Fall ist. Der Grund hierfür liegt darin, dass bei einem Download der heimische PC dem Absender der Daten regelmäßig den Empfang von Datenpaketen über seinen Upload-Kanal bestätigen muss, bevor weitere Pakete verschickt werden. Wenn man nun gleichzeitig surft oder E-Mails versendet, lastet dies den Upload-Kanal aus, wodurch die Empfangsbestätigungen langsamer verschickt werden und damit der Download ausgebremst wird. DSL Traffic Shaping analysiert alle Daten und managt deren Versand. Bestätigungsdaten erhalten Vorrang und sichern damit den weiteren Download mit voller Bandbreite.

Hierzu hat AVM auch ein Video bereitgestellt, um den Effekt zu verdeutlichen. AVM ist damit der erste Hersteller der eine solche Funktion in seine Produkte integriert. Der Download des Software-Updates ist hier möglich.