News : Die FritzCard!DSL bekommt Zuwachs

, 17 Kommentare

Als kleine Schwester der beliebten FritzCard!DSL stellt AVM nun die FritzCard!DSL SL vor. Einziger Unterschied zur bisherigen FritzCard!DSL ist die alleinige DSL-Funktionalität. Man hat also den ISDN-Teil komplett eingespart.

Mit dem bekannten Softwarepaket kann ein mit FritzCard!DSL ausgestatteter PC als Router für ein ganzes Netzwerk dienen. Mit einer Leistungsaufnahme von 3 Watt zählt die FritzCard!DSL SL eher zu den sparsamen ihrer Zunft.

Ein Feature was allen FritzCard!DSL-Produkten eigen ist, ist das DSL Traffic Shaping. Hierbei verspricht AVM, daß gleichzeitiger Up- und Download mit der vollen Geschwindigkeit möglich ist. Das heisst, daß ein laufender Download nicht durch Mail-Versand oder einen andersartigen Upload gebremst wird.

Die neue FritzCard!DSL SL wird, wie auch schon das große Schwestermodell, einfach in einen freien PCI-Slot gesteckt und direkt mit dem DSL-Splitter verbunden, die Anschaffung eines DSL-Modems entfällt also.

AVM gibt eine unverbindliche Preisempfehlung von 99 Euro an.