News : IDF: VIA und SiS nicht vor Ort, kein FSB800 Support?

, 7 Kommentare

Wie bereits in unserem Intel Developer Forum Report des zweiten Tages berichtet, wird Intel im zweiten Quartal dieses Jahres mit neuen Chipsätzen an den Start gehen, die Support für einen 800 MHz Frontside-Bus bieten und somit die Grundlage für die neue Pentium 4 Prozessoren darstellen.

Während ALi, auch wenn man keine Chipsätze mit FSB800 Support zeigen konnte, zumindest auf dem IDF präsent war, sind VIA und SiS dem Developer Forum gänzlich ferngeblieben. Bei VIA kann man dies sicherlich verstehen, schließlich hat VIA aus der Sicht von Intel keine legale Lizenz für den Pentium 4 Bus und der weltweit größte Chiphersteller hätte sicherlich ohnehin die Präsenz von VIA nicht gestattet.

Bei SiS sieht das dagegen anders aus, denn schließlich ist man im Besitz einer P4-Buslizenz und konnte hier in den vergangenen Monaten stark zulegen. Präsent war man jedoch nur in Form eines Beta Mainboards mit dem R658 Chipsatz (Rambus) und der finalen Variante, die bei Samsung am Stand zu bewundern war. Allerdings bietet auch dieses keinen Support für den 800 MHz Frontside-Bus.

Allem Anschein nach wird es richtig knapp für ALi, SiS und VIA, die sich in der Planung befindlichen FSB800 Produkte noch rechtzeitig zur Markteinführung von Intels neuen Prozessoren fertig zu stellen.