3/5 Athlon XP 2600+ oder XP 2600+? : 2133 MHz mit FSB266 oder 2083 MHz mit FSB333

, 29 Kommentare

Games

Unreal Tournament 2003

  • In diesen Tagen ist der Nachfolger des Egoshooters UT, Unreal Tournament 2003, auch in Deutschland erhältlich. In einem Report hatten wir uns bereits den Hardwareanforderungen der Demo angenommen und ein fast perfektes Umfeld für einen CPU-Test vorgefunden. Denn wie schon UT (1) ist auch UT2003 stark von Prozessor und Speicher-Anbindung, also auch dem FSB, abhängig.

  • Weitere Informationen: ComputerBase.de

  • Download: UnrealTournament2003.com (Demoversion)
Unreal Tournament 2003
  • Flyby:
    • Athlon XP 2700+ (FSB333)
      173,4
    • Pentium 4 2,66 GHz (FSB533)
      172,6
    • Athlon XP 2600+ (FSB333)
      171,7
    • Athlon XP 2600+ (FSB266)
      165,7
    • Athlon XP 2400+ (FSB266)
      162,9
  • Botmatch:
    • Athlon XP 2700+ (FSB333)
      69,6
    • Pentium 4 2,66 GHz (FSB533)
      68,8
    • Athlon XP 2600+ (FSB333)
      68,0
    • Athlon XP 2600+ (FSB266)
      63,7
    • Athlon XP 2400+ (FSB266)
      61,4

Unreal Tournament spricht eine klare Sprache. Im Botmatch, dem in der Realität am häufigsten anzutreffenden Szenario, gibt es 6 Prozent höhere Frameraten für den FSB333 Athlon und dies trotz eines geringeren Taktes.

Comanche 4

  • Comanche 4 ist ein recht neues Spiel, welches exzessiven Einsatz von den Pixelshadern moderner Grafikkarten zur Darstellung der detaillierten Landschaft, sowie des schön animierten Wassers und reflektierender Flächen macht. Bei durchschnittlichen 30 fps beträgt der Polygondurchsatz runde 6 Millionen pro Sekunde. Bei uns im Test konnten teilweise über 10 Millionen Polygone pro Sekunde dargestellt werden, was natürlich auf die starke Unterstützung der Grafikkarte durch den Prozessor zurückzuführen ist.

  • Weitere Informationen: Novalogic.com

  • Download: Novalogic.com
Comanche 4
    • Pentium 4 2,66 GHz (FSB533)
      54,4
    • Athlon XP 2700+ (FSB333)
      50,9
    • Athlon XP 2600+ (FSB333)
      49,5
    • Athlon XP 2600+ (FSB266)
      47,5
    • Athlon XP 2400+ (FSB266)
      44,9

Auch Comanche 4 sieht den FSB333 Prozessor mit 4 Prozent vorne.

Quake 3 Arena

  • Quake3Arena und auf dieser Engine basierende Programme gelten als die speicherabhängigsten Spiele überhaupt. Neben den Latenzzeiten spielt hier vor allem die reine Bandbreite eine entscheidende Rolle, weshalb Rambus mit seinen bis zu 4,2 GB/s hier zumeist die Führung übernimmt. Ein nützliches Tool, dass das Benchmarken mit dieser Software enorm erleichtert, ist der Q3Bench. Hier können vordefinierte Configs sowie die gewünschten Auflösungen und Detailsstufen gewählt werden. Das Protokollieren der Ergebnisse übernimmt der fleißige Helfer ebenfalls.

  • Weitere Informationen: guru3d.com

  • Download: G256.com
Quake 3 Arena 1.31
  • 640x480:
    • Pentium 4 2,66 GHz (FSB533)
      365,1
    • Athlon XP 2700+ (FSB333)
      344,6
    • Athlon XP 2600+ (FSB333)
      337,0
    • Athlon XP 2600+ (FSB266)
      306,1
    • Athlon XP 2400+ (FSB266)
      292,4
  • 1280x1024:
    • Pentium 4 2,66 GHz (FSB533)
      221,2
    • Athlon XP 2700+ (FSB333)
      220,8
    • Athlon XP 2600+ (FSB333)
      220,7
    • Athlon XP 2600+ (FSB266)
      217,3
    • Athlon XP 2400+ (FSB266)
      214,6

Beim besonders speicherlastigen Quake 3 Arena gibt es für den Athlon XP 2600+ mit FSB333 in niedrigen Auflösungen kein Halten mehr. Gut 30 Frames mehr fördert er zu Tage. In hohen Auflösungen relativert sich der Vorsprung jedoch.

Auf der nächsten Seite: Anwendungen