5/19 Fünf Sockel-478-Mainboards von Gigabyte, EPoX und Intel im Test : Das beste Mainboard für Intels Pentium 4?

, 8 Kommentare

Das EPoX EP-4GEAEI

Lieferumfang und Dokumentation

Da es sich beim EP-4GEAEI nicht um die umfangreichste Version dieser Mainboardserie von EPoX handelt, kann das Board natürlich nicht ganz mit dem GA-8PE667 Ultra2 mithalten. Natürlich gibt es das EP-4GEAEI auch noch mit anderen Merkmalen bei der Ausstattung und dem Lieferumfang, jedoch beurteilen wir hier nur die uns vorliegende Version:

  • EP-4GEAEI
  • EP-4GEAEI Installations CD mit Norton Ghost und PC-cillin 2002
  • SATA Stromkabel
  • Ein IDE-Kabel
  • Ein Floppy-Kabel
  • COM-Port-Modul
  • Handbuch
  • Magic Flash und USDM Handbuch
EP-4GEAEI - Dokumentation
EP-4GEAEI - Dokumentation
EP-4GEAEI - COM2
EP-4GEAEI - COM2
EP-4GEAEI - Kabel
EP-4GEAEI - Kabel
EP-4GEAEI - Übersicht
EP-4GEAEI - Übersicht

Schon die Auflistung des Lieferumfanges zeigt, dass EPoX und Gigabyte mit diesen beiden Platinen ein unterschiedliches Marktsegment im Auge haben. Das EPoX richtet sich eindeutig an Kunden, denen es auf das reine Mainboard ankommt und die nur wenig Wert auf viele Extras legen.

Das Handbuch des EP-4GEAEI musste darunter jedoch nicht leiden und ist gewohnt übersichtlich und komplett gestaltet. So beschäftigen sich alleine 32 Seiten mit den Einstellungen des Bios. Aber auch sämtliche Anschlüsse auf dem Mainboard sind dokumentiert und verständlich dargestellt.

Das Magic Flash und Unified System Diagnostic Manager (USDM) Handbuch erklärt das einfache Flashen des Bios mit EPoX' neuer Software aus dem Windows Betrieb heraus und die Installation und Funktion des hauseigenen Diagnose Tools.

Auf der nächsten Seite: Ausstattung