News : Final von Mandrake 9.1 (Bamboo) erschienen

, 16 Kommentare

Nach drei Release Candidates ist es nun so weit: Die neuste Mandrake Version steht vor der Tür und ist schon auf den FTP-Servern verfügbar. Nicht nur das Aussehen wurde verändert, sondern auch die Installationsroutine und die Hardwareunterstützung, was unter anderem auch auf den neuen 2.4.21er Kernel zurückzuführen ist.

Die wichtigsten Neuerungen wären die aktuelle gnu-Compiler (gcc) Version 3.2.2 und die neusten Desktop-Programme. So liegt jetzt KDE in der 3.1er Version vor und läuft auf dem XFree 4.3 Server. Wer KDE nicht mag kann natürlich auch auf den mitgelieferten Gnome 2.2 Clienten zurückgreifen. Das neue Theme "MandrakeGalaxy" soll jedoch bei beiden X-Clienten für ein neues Look-and-Feel sorgen. Um auch im Bereich der Desktop-Anwendung auf dem neuesten Stand zu sein, gibt es noch OpenOffice.org 1.0.2 und Mozilla 1.3 als Neuerungen zu nennen. Hardwaremäßig soll jetzt sogar USB-2.0-Support im HardDrake2-Tool, welches ab sofort die Hardwareeinstellungen erleichtern soll, integriert sein.

Als Standard-Paket wird Mandrake 9.1 ca. 40€ , im PowerPack rund 70€ und in der ProSuite um die 200€ kosten. Für eine genauere Information und Demodownload kann man bei www.mandrakelinux.com vorbeisurfen oder schon im MandrakeStore sich eins der drei Pakete bestellen.

install
install
mandrake
mandrake
look&feel
look&feel