News : Macromedia bringt Flash auf den Windows-Desktop

, 8 Kommentare

Mit Macromedia Central steht im Sommer eine neue Software zum kostenlosen Download bereit, mit deren Hilfe sich die vielfältigen Möglichkeiten von Macromedia Flash über bestehende Browsergrenzen hinaus erweitern lassen. Die neue Umgebung ermöglicht z.B. die freie Interaktion mit Informationen aus dem Web.

Allerdings ohne auf eine direkte Internetverbindung angewiesen zu sein.

Diese neue Welt der Informationsverarbeitung werde von Macromedia Central durch offene Datenformate, kooperative Anwendungen, eine schnelle Übertragung von Applikationen, die Unterstützung von nur zeitweise mit dem Internet verbundenen Endgeräten und einer Try&Buy-Infrastruktur, bei der kostenpflichtige Anwendungen zunächst ausprobiert werden können, aktiv mitgestaltet.

Die kostenlose Software basiert auf dem Macromedia Flash-Player, der heute weltweit auf mehr als 98 Prozent aller Rechner mit Internetanschluss installiert ist und von mehr als 520 Millionen Usern genutzt wird.

Anwendungen ließen sich damit auch offline auf dem gesamten Desktop abspielen. Kevin Lynch, Chief Software Architect:

"Diese neue Umgebung bietet zum Beispiel Firmen die Chance, ihren Mitarbeitern unternehmenskritische Informationen außerhalb des gewohnten Browserumfelds mit einem hohen Maß an Funktionalität und einem eindrucksvollen Benutzererlebnis zur Verfügung zu stellen."

Für Endnutzer wird Macromedia Central ab dem Sommer dieses Jahres kostenlos zur Verfügung stehen. Bis dahin soll es auch erste kostenpflichtige Anwendungen geben. Entwickler, die bereits im Vorfeld an entsprechenden Applikationen arbeiten wollen, können von Macromedia einen Zugang zum Central Software Development Kit beantragen.