News : nVidia Grafik-Treiber 43.49 für Linux

, 26 Kommentare

Am heutigen Montag hat nVidia eine neue Version der Grafikkarten-Treiber für Linux veröffentlicht. Nachdem die im September veröffentlichte Version 41.91 deutlich spürbare Performance-Verbesserungen brachte, jedoch auch neue Probleme einführte, soll diese Version angeblich in beiden Bereichen deutlich verbessert sein.

So soll nun beispielsweise ein unter bestimmten Bedingungen auftrender dramatischer Geschwindigkeitsverlust im 2D-Modus der Vergangenheit angehören. Vereinzelt werden in den ersten Stunden nach dem Release zudem schon Stimmen laut, die auch diesen Treibern einen dramatischen Performance-Vorsprung gegenüber dem vorherigen Release nachsagen. Ein Benutzer berichtete von einem 30%-igen Zuwachs an Frameraten in dem simplen Benchmark GLX Gears, ein anderer gar von einer Verdopplung der Frameraten in Neverwinter Nights, wobei jedoch offenbar NWN Beta 2 in Kombination mit den alten und Beta 3 in Kombination mit den neuen Treibern zum Einsatz gekommen sind, sodass man nicht sagen kann, ob die besseren Frameraten nur auf die Treiber zurückzuführen sind. Diese Benchmark-Ergebnisse können wir momentan noch nicht bestätigen, werden uns aber um eigene Benchmarks bemühen.

Offiziellen Angaben zu Folge unterstützt der Treiber nun GeForce FX sowie Quadro FX Grafikkarten, außerdem werden RPM-Pakete für Red Hat 9.0 und Mandrake 9.1 zum Download bereitgestellt. Sollte man für seine Distribution keine Treiber auf dem nVidia FTP-Server vorfinden, wird man auf vom Distributor bereitgestellte Pakete warten oder die Quellen selber übersetzen müssen.