News : Samsung baut Fertigungskapazitäten für TFTs aus

, 7 Kommentare

Fachbildschirme sind stark im kommen und deshalb baut Samsung mit einer neuen Fertigungslinie seine Kapazitäten weiter aus. Diese befindet sich derzeit in Chonan, Korea, im Bau und wird Ende dieses Jahres die Produktion aufnehmen. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf 1.290 Milliarden KRW.

Umgerechnet wird Samsung somit gut eine Milliarde Euro in seine neue Produktionsstraße investieren. Die Kapazität von Samsungs sechster Fertigungslinie erreicht bei voller Ausbaustufe, die in der ersten Hälfte 2004 erreicht wird, 60.000 Glassubstrate der fünften Generation (1.100 x 1.300 mm²). Auf der sechsten Fertigungslinie sollen TFT-LCDs für Monitore mit Diagonalen ab 17 Zoll und Bildschirme für LCD TVs mit Größen ab 20 Zoll hergestellt werden.

Wenn die sechste Linie in Betrieb geht, steigert Samsung die monatliche Kapazität auf 160.000 Glassubstrate der fünften Generation. Damit baut Samsung den Vorsprung zum zweitgrößten Hersteller dieser Glassubstrate der fünften Generation auf 30 Prozent aus. Samsung verfügt damit allein über die doppelte Kapazität aller taiwanesischen Hersteller zusammen genommen.

Samsung prüft derzeit bereits den nächsten Ausbauschritt der Produktion. Mit der Fertigungslinie der siebten Generation will sich das Unternehmen die führende Position auch für die Zukunft sichern. Die Fertigungslinie der siebten Generation wird Samsung auf einem 1,98 Millionen Quadratmeter großem Grundstück in Asan bei Chonan bauen.