2/4 Blacknoise Evolution EQ Platinum im Test : Gedämmtes CS-601 im Eigenbau

, 24 Kommentare

Montage

Bevor man mit dem Einkleben der Matten beginnt, sollte man erst mal das Gehäuse "strippen", also die Laufwerkkäfige, Lüfterhalter etc. ausbauen. Auch die vordere Gehäuseblende muß komplett abgebaut werden, da sonst die Matten nicht verklebt werden können. Ein Anlegen zur Probe ist Pflicht, nach dem Ankleben lassen sich die Matten nur mit großer Mühe wieder entfernen und könnten dabei beschädigt werden. Gerade bei der Seitentür ging es uns genauso und wir mußten die Matte zweimal wieder entfernen, bevor sie endlich so saß, wie sie sollte. Etwas kniffelig gestaltet sich die Montage der Dämmung des Oberteils. Am Besten stellt man das Gehäuse auf den Kopf.

Linke Tür gedämmt
Linke Tür gedämmt
Rechte Tür gedämmt
Rechte Tür gedämmt
Dämmung Oberteil
Dämmung Oberteil

Für die Montage der Matten sollte handwerkliches Geschick vorhanden sein. Wem das fehlt, der sollte sich lieber ein fertig gedämmtes Gehäuse kaufen. Allerdings sind die Matten recht flexibel und lassen sich durch Drücken auch über Unebenheiten wie auf dem Boden des Gehäuses gut montieren. Im Gegensatz zu Listan wird bei NoiseBlocker nicht die Fronttür gedämmt, sondern der untere Teil der Frontblende, dadurch werden die Geräusche von eventuell verbauten Lüftern weiter reduziert. Werden keine Lüfter montiert, können große quadratische Mattenstücken zum Verschließen der Öffnungen benutzt werden. Hier hat Listan eindeutig die bessere Lösung entwickelt: zwar muß ebenfalls die Frontblende demontiert werden, allerdings können die Matten einfach festgeklemmt werden. Bei den NoiseBlocker Matten mißlingt dies sowohl wegen der zu geringen Größe der Mattenstücke als auch wegen der Schwerschichtmatte, die sich nur mit leichter Mühe über die nach außen gewölbten Lüftergitter 'biegen' läßt.

Dämmung hinten unten
Dämmung hinten unten
Dämmung hinten oben
Dämmung hinten oben

Gleiches gilt für die hinteren Lüfteröffnungen: bei Listan verzichtet man komplett auf den Snap-In Lüfterhalter und dichtet die hinteren Öffnungen komplett mit zwei passend großen Matten ab. Bei Noiseblocker können die Matten zwar mit Aufwand in die Snap-In Halter geklemmt werden, sie halten allerdings nicht besoders gut und man läuft Gefahr, das die Matten ins Gehäuseinnere fallen. Einzige Alternative ist das Festkleben der Matten, wenn allerdings im Sommer die Temperaturen steigen, wünscht man sich möglicherweise doch etwas mehr Luftzug im Gehäuseinneren. Hier sollte NoiseBlocker auf jeden Fall eine bessere Lösung finden.

Lüfter-Matte
Lüfter-Matte
verschiedene Lüfter-Matten
verschiedene Lüfter-Matten
Lüfter-Matten festgeklemmt
Lüfter-Matten festgeklemmt

Die Blenden der extern zugänglichen Laufwerke werden natürlich ebenfalls mit Dämmmatten versehen, passende Matten für alle sechs Blenden liegen bei. Falls jemand komplett ohne Diskettenlaufwerk oder CD/DVD-ROM auskommt. Nettes Detail: da die Schnellverschlüße der 3,5" Laufwerkkäfige bis fast an die Seitentür reichen, hat NoiseBlocker zwei Ausschnitte dafür freigelassen. Beim Modell von Listan werden hier nach einiger Zeit die allerdings dünneren Matten beschädigt. Durch die dicken Matten, die gegen die seitliche Querstrebe drücken, läßt sich aber die Seitentür des NoiseBlocker erheblich schwerer schließen als beim Listan.

Türen
Türen
System eingebaut
System eingebaut
Laufwerkblenden gedämmt
Laufwerkblenden gedämmt

Auf der nächsten Seite: Testergebnisse