7/9 Seagate Barracuda V im Test : Erste S-ATA-HDD mit 120 GB

, 34 Kommentare

Prozessorlast

Trotz der Einführung vom DMA (Direct Memory Access), also dem Datentransfer ohne Einbeziehung des Hauptprozessors, benötigen diese Prozesse immer noch eine gewisse Aktivität der CPU. Diese liegt aber meist nur im Bereich von einigen wenigen Prozentpunkten und macht sich erst bei aufwendigen Datentransfers bemerkbar. Auch das Betriebssystem spielt dabei eine Rolle, unter XP fällt das weniger auf, als z.B. unter Windows98.

CPU Belastung
Angaben in Prozent
    • Iomega HDD
      12,7
    • Seagate Barracuda V S-ATA 120 GB ST3120023AS an Promise FastTrak onBoard (PDC20376)
      4,6
    • IBM IC35L040AVV01
      2,6
    • IBM DJNA
      2,1
    • IBM DTLA
      1,8

Auch hier stellt sich die Frage um die im Vergleich hohe Belastung des Prozessors. Offenbar ist auch hier der Promise Controller nicht einwandfrei in der Lage, seine Daten problemfrei über den PCI-Bus zu schicken.

Auf der nächsten Seite: Arbeitsgeschwindigkeit