9/17 SiS648 Mainboards von Gigabyte und EPoX im Test : EPoX EP-4SDA5+ und Gigabyte GA-8SG667

, 10 Kommentare

SiSoft Sandra 2002

  • SiSoft Sandra bietet Informationen über das System in Hülle und Fülle und ist zudem in der Lage, die wichtigsten Bestandteile des PCs auf ihre Geschwindigkeit hin zu überprüfen. Als besonders nützlich stellt sich hier der sog. "Memory Benchmark" heraus, der das Zusammenspiel zwischen Speicher, Chipsatz und Prozessor ermittelt. Hier kommt es also nicht nur auf den Speichertakt und die maximale Speicherbandbreite an. Da sämtliche Daten auch über den Prozessor geschickt werden, spielen Northbridge und Frontside Bus eine ebenso wichtige Rolle. So wird DDR333 mit einer Bandbreite von 2700MB/s in diesem Test beispielsweise bei einem Front-Side-Bus von 133MHz, wie ihn der AMD Athlon besitzt, nicht über dessen Transferrate von 2100MB/s kommen.

  • Weitere Informationen: SiSoftware.demon.co.uk

  • Download: ComputerBase.de
SiSoft Sandra 2002
  • Integer Data:
    • i850E - P4T533 (RIMM4200)
      3.369
    • i850E - GA-8IHXP (PC1066)
      3.346
    • i850E - P4T533-C (PC1066)
      3.336
    • i850E - D850EMV2 (PC1066)
      3.322
    • GA-8SG667 (DDR400 - 512MB)
      2.890
    • SiS648 - P4S8X (DDR400)
      2.883
    • EP-4SDA5+ (DDR400 - 256MB)
      2.842
    • i850E - P4T533-C (PC800)
      2.776
    • i845PE - Asus P4PE (DDR355)
      2.742
    • i845G - Abit BG7 (DDR333)
      2.603
    • i845G - EP-4G4A+ (DDR333), GF3Ti200
      2.600
    • P4X400 - P4PB400-FL (DDR333)
      2.590
    • i845PE - Asus P4PE (DDR333)
      2.585
    • GA-8SG667 (DDR333)
      2.579
    • SiS648 - P4S8X (DDR333)
      2.539
    • EP-4SDA5+ (DDR333)
      2.525
    • SiS651 - SS51G (DDR333), GF3Ti200
      2.505
    • i845E - Asus - P4B533-E
      2.053
    • i845E - Gigabyte - GA-8IEXP
      2.047
    • i845G - EP-4G4A+ (DDR266), GF3Ti200
      2.046
    • i845E - EPoX - EP-4BEAR
      2.039
    • i845E - MSI - 845E Max2-BLR
      2.026
    • i845E - Abit - IT7
      1.957
  • Floating Point:
    • i850E - P4T533 (RIMM4200)
      3.364
    • i850E - GA-8IHXP (PC1066)
      3.335
    • i850E - P4T533-C (PC1066)
      3.324
    • i850E - D850EMV2 (PC1066)
      3.317
    • GA-8SG667 (DDR400 - 512MB)
      2.888
    • SiS648 - P4S8X (DDR400)
      2.887
    • EP-4SDA5+ (DDR400 - 256MB)
      2.839
    • i850E - P4T533-C (PC800)
      2.755
    • i845PE - Asus P4PE (DDR355)
      2.743
    • i845G - Abit BG7 (DDR333)
      2.601
    • i845G - EP-4G4A+ (DDR333), GF3Ti200
      2.599
    • P4X400 - P4PB400-FL (DDR333)
      2.589
    • i845PE - Asus P4PE (DDR333)
      2.584
    • GA-8SG667 (DDR333)
      2.579
    • SiS648 - P4S8X (DDR333)
      2.531
    • EP-4SDA5+ (DDR333)
      2.525
    • SiS651 - SS51G (DDR333), GF3Ti200
      2.500
    • i845E - Asus - P4B533-E
      2.056
    • i845G - EP-4G4A+ (DDR266), GF3Ti200
      2.046
    • i845E - Gigabyte - GA-8IEXP
      2.045
    • i845E - EPoX - EP-4BEAR
      2.035
    • i845E - MSI - 845E Max2-BLR
      2.021
    • i845E - Abit - IT7
      1.954

Unter Sandra kann das GA-8SG667 leichte Vorteile für sich verbuchen und liegt etwas vor den übrigen SiS648 Platinen. An die Speichertransferrate eines Rambus-Systems kommt natürlich keines der Boards heran, weder im DDR333 noch im DDR400 Betrieb heran.

WinACE 2.11

  • Neben dem wohl verbreitetsten Packformat *.zip dürfte das *.ace-Format sicherlich das beliebteste sein. Erstellt wird es in erster Linie durch den grafisch übersichtlichen und recht flinken Packer WinACE. Neben der Performance der Festplatte spielt auch beim Encoden einer gepackten Datei erneut das Zusammenspiel aus Speicher und CPU eine wichtige Rolle. In unserem Test gilt es, mit WinACE 2.11 einen bunten Mix aus Bild- und Audiodateien (insg. 390MB) bei maximaler Kompressionsstufe zu kompremieren.

  • Weitere Informationen: WinAce.com

  • Download: ComputerBase.de


WinACE 2.11
Angaben in Minuten, Sekunden
    • i850E - P4T533 (RIMM4200)
      7:43
    • i850E - P4T533-C (PC1066)
      7:45
    • i850E - GA-8IHXP (PC1066)
      7:53
    • i845PE - Asus P4PE (DDR355)
      7:53
    • i850E - D850EMV2 (PC1066)
      7:59
    • i845G - Abit BG7 (DDR333)
      8:01
    • GA-8SG667 (DDR400 - 256MB)
      8:05
    • i845PE - Asus P4PE (DDR333)
      8:13
    • EP-4SDA5+ (DDR354 - 256MB)
      8:13
    • i845G - EP-4G4A+ (DDR333), GF3Ti200
      8:16
    • GA-8SG667 (DDR400 - 512MB)
      8:16
    • GA-8SG667 (DDR333)
      8:18
    • EP-4SDA5+ (DDR333)
      8:21
    • i845G - EP-4G4A+ (DDR266), GF3Ti200
      8:27
    • P4X400 - P4PB400-FL (DDR333)
      8:31
    • SiS648 - P4S8X (DDR400)
      8:34
    • EP-4SDA5+ (DDR400 - 256MB)
      8:36
    • i850E - P4T533-C (PC800)
      8:40
    • SiS648 - P4S8X (DDR333)
      8:42
    • i845E - Asus - P4B533-E
      8:49
    • i845E - EPoX - EP-4BEAR
      8:56
    • i845E - MSI - 845E Max2-BLR
      8:57
    • i845E - Gigabyte - GA-8IEXP
      8:58
    • i845E - Abit - IT7
      9:00
    • SiS651 - SS51G (DDR333), GF3Ti200
      9:29

Unter WinACE traten die typischen Ergebnisse auf. Je nach Speicheranbindung schwankte die benötigte Zeit im gleichen Verhältnis. Einzig das EP-4SDA5+ machte eine Ausnahme und konnte bei der Verwendung von DDR400 nicht überzeugen. Doch wie kommt es dazu? In Sandra steigerte sich die Speichertransferrate bei DDR400 erwartungsgemäß und eigentlich wäre auch eine Leistungssteigerung unter WinACE zu vermuten. Die Erklärung ist relativ einfach: EPoX hat bei einem RAM-Takt von 400MHz offenbar die Timings des Busses verlangsamt, so dass sich kein effektiver Nutzen einstellt. Anscheinend ist nur so ein stabiler DDR400 Betrieb zu gewährleisten. Bei Gigabyte war dies nicht nötig, so dass die Leistung mit DDR400 nochmals gesteigert werden kann.

Auf der nächsten Seite: Magix Music Maker 3.03