25/25 Athlon XP 2500+, 2800+ und 3000+ im Test : Der neue Kern

, 86 Kommentare

Fazit

Auch wenn uns der Athlon XP 3000+ etwas spät erreichte, macht er dennoch eine gute Figur. Bei einem Takt, der dem eines "T-Bred XP 2700+" entspricht, konnte er diesen in den meisten, für den Endanwender interessanten Anwendungen hinter sich lassen. Selbst der um 84 MHz höher getakteten Athlon XP 2800+ mit Thoroughbred-Kern war zu schlagen. Wie wir bei unserem Leistungs-Rating festgestellt haben, ist der Barton XP3000+ gut zwei Prozent schneller. Allerdings hätten es ca. 4 Prozent sein müssen, um die Modellnummer "3000+" voll und ganz zu rechtfertigen. Rein rechnerisch ist der derzeit schnellste Athlon XP eigentlich nur ein 2900+. Das war uns bereits bei der mathematischen Betrachtung des Taktes aufgefallen.

Barton
Barton

So scheint es, als hätte man den realen 3 GHz des Intel Pentium 4 nur etwas vergleichbares dagegenstellen wollen aber nicht ganz können. In der Gesamtleistung, wirft man einen Blick auf die Konkurrenz, hat es dagegen nicht einmal gereicht, um an einem 2,8 GHz Pentium 4 mit Rambus vorbeizuziehen. Betrachtet man die Leistung in Spielen für sich genommen, so ist er allerdings nur 2 Prozent langsamer als das 3 GHz Monster von Intel.

Auf keinen Fall sollte man jedoch den Preis des neuen Prozessors vergessen:

Intels Pentium 4 mit 3,06 GHz und 2,8 GHz sind leicht günstiger als "vergleichbare" Athlon XP Prozessoren. Bei 2,4 GHz lassen sich mit einem Griff zum XP 2400+ (2 GHz) dagegen schon 30 Euro einsparen.

Betrachtet man sowohl die Leistung als auch den Preis, so ist der schnellste Pentium 4 nicht nur die günstigere, sondern auch die schnellere Variante. Wer ein gutes nForce 2 Mainboard sein eigen nennt, aber mit seiner Rechenleistung nicht mehr zufrieden ist, sollte dennoch einen Blick auf AMDs jüngsten Sproß werfen. Er ist schnell und läuft stabil. Besitzer von älteren und inkompatiblen Mainboards, die also beim Aufrüsten ohnehin etwas mehr investieren müssen, sollten sich noch ein wenig gedulden. Sowohl Intel als auch AMD werden demnächst einige Neuerungen präsentieren und man würde sich nur ärgern, wenn man nicht noch zwei Monate gewartet hätte.

Ihr wollt über den Artikel diskutieren, habt Fragen, Lob oder Kritik auf dem Herzen? Am besten tut ihr all dies auf ForumBase.de oder in unserem IRC-Channel #computerbase im QuakeNet.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.