News : Dell präsentiert Komplettsystem mit i875P und 3,0C GHz

, 14 Kommentare

Dells neue Workstation, die Precision 360, bietet allerhöchste Leistung für rechenintensive Anwendungen. Denn in ihr arbeitet nicht nur Intels neuester Prozessor mit 3 GHz gepaart mit dem i875P Chipsatz vielmehr, kommt das Paket in der Standardausstattug mit ATis FireGL X1 und Serial ATA Festplatten daher.

Für Spitzenleistungen im Grafikbereich können Anwender ihre Dell Precision 360 mit topaktuellen 8fach-AGP-Grafikkarten ausrüsten. Zudem ist die Precision 360 von unabhängigen Softwareherstellern wie Adobe, Alias Waterfront, Ansys, AutoDesk, Landmark Graphics und vielen weiteren zertifiziert. Genügend Speicherplatz bieten entweder Serial-ATA-, EIDE- oder Ultra/320-SCSI-Festplatten mit bis zu 15.000 Umdrehungen pro Minute inklusive optionaler RAID-Konfigurationen. Schnellen und zuverlässigen Anschluss an das Firmennetz erhalten Anwender mit dem standardmäßig integrierten Intel Pro/1000 MT Gigabit Ethernet-Controller.

Die Precision 360 ist ab sofort für nur knapp 2100 Euro in folgender Ausstattung bei Dell verfügbar: Intel Pentium 4-Prozessor mit 3 GHz und 800 MHz Front Side Bus, 512 MB ECC Dual-Channel DDR-SDRAM mit 400 MHz, integrierter Intel Pro/1000 MT Gigabit Ethernet-Controller, ATI FireGL X1 8fach-AGP-Grafikkarte mit 128 MB, acht USB 2.0-Anschlüsse (zwei vorne, sechs hinten), 120 GB-Serial-ATA-Festplatte, DVD-Laufwerk und Microsoft Windows XP Professional.

Dell Precision 360 Workstation
Dell Precision 360 Workstation