News : Microsoft will mehr .NET Anwendungen

, 7 Kommentare

Mit dem Empower Programm will Microsoft besonders kleine und mittlere Independent Software Vendors (ISVs) dabei unterstützen, einen schnellen Einstieg in die Welt von .NET zu finden. Durch ein Bündel von Software und Support erhalten die Entwickler für ein Jahr alles um .NET Lösungen ohne Umweg zu erstellen.

Kern des Angebotes ist neben Workshops und Supportleistungen ein umfangreiches Softwarepaket mit MSDN Universal Softwarelizenzen für Entwickler Software (Visual Studio .NET Enterprise Architect) inklusive fünf Client Access Lizenzen (CAL), bis zu fünf Lizenzen für Microsoft Office (Developer Edition) und Windows XP sowie eine Lizenz mit bis zu fünf CALs für Server (Windows 2000 Server, Windows Server 2003, Exchange, SQL, etc.).

Die Teilnahme am Empower Programm ist jedoch an einige Bedingungen geknüpft. So muss der ISV innerhalb der nächsten zwölf Monate eine .NET Applikation entwickeln. Darüber hinaus muss eine Teilnahmegebühr von 810 Euro entrichtet werden.

Bei einer Anmeldung bis spätestens 30. Juni verringert sich die Gebühr um 33 Prozent. Wer bereits beabsichtigt, für Windows Server 2003 zu entwickeln und sich noch bis 30. April anmeldet, spart sich die komplette Programmgebühr.