4/5 Maxtor DiamondMax Plus 9 im Test : Die Ruhe vor dem S-ATA-Sturm

, 35 Kommentare

Prozessorlast

Das der Betrieb von Festplatten am VIA Controller den Prozessor schont, haben wir bereits in den anderen Reviews festgestellt. Wieviel Hilfe benötigt die Maxtor beim Datentransfer?


CPU Belastung
Angaben in Prozent
  • P-ATA:
    • Hitachi 180GXP 2MB an Promise
      13,5
    • Hitachi 180GXP 8MB an Promise
      13,0
    • IBM 120GXP an Promise
      12,7
    • Hitachi 180GXP 8MB an VIA
      5,5
    • Maxtor DiamondMax Plus 9 an Promise
      5,3
    • Hitachi 180GXP 2MB an VIA
      5,1
    • Maxtor DiamondMax Plus 9 an VIA
      4,8
    • IBM 120GXP an VIA
      4,8
  • S-ATA:
    • Seagate Barracuda V
      4,6

Erstaunlich wenig, wie man sieht. Selbst am belastenden Promise-Controller begnügt sich die Maxtor 6Y120P0 mit nur etwas mehr als 5 Prozent. Da können die Hitachi Festplatten nicht mithalten, selbst am VIA Controller benötigen sie in etwa soviel Prozessorleistung, wie die Maxtor am Promise-Controller.

Arbeitsgeschwindigkeit

Kommen wir zum letzten Test, der uns wichtige Daten für die Praxistauglichkeit der Festplatten liefert.


Winbench 99 2.0 Business
  • P-ATA:
    • Hitachi 180GXP 8MB an Promise
      16.133
    • Maxtor DiamondMax Plus 9 an Promise
      16.000
    • Hitachi 180GXP 2MB an Promise
      12.967
    • IBM 120GXP an Promise
      12.600
    • Hitachi 180GXP 8MB an VIA
      10.393
    • Hitachi 180GXP 2MB an VIA
      9.863
    • Maxtor DiamondMax Plus 9 an VIA
      9.270
    • IBM 120GXP an VIA
      9.120
  • S-ATA:
    • Seagate Barracuda V
      15.033
Winbench 99 2.0 Highend
  • P-ATA:
    • Hitachi 180GXP 8MB an Promise
      40.867
    • Maxtor DiamondMax Plus 9 an VIA
      39.300
    • Hitachi 180GXP 8MB an VIA
      38.433
    • Maxtor DiamondMax Plus 9 an Promise
      38.333
    • Hitachi 180GXP 2MB an Promise
      36.467
    • Hitachi 180GXP 2MB an VIA
      35.167
    • IBM 120GXP an Promise
      33.067
    • IBM 120GXP an VIA
      32.300
  • S-ATA:
    • Seagate Barracuda V
      33.133

Beim Business Bench liegt die recht neue Maxtor am VIA doch fast ganz am Ende, nur die ältere IBM ist etwas schwächer. Am Promise ein anderes Bild, hier mischt die DiamondMax Plus 9 ganz vorne mit, es zeigt sich der positive Einfluß des 8MB großen Cache, die Modelle mit kleinem Cache sind hier deutlich schwächer.

Beim High-End Bench sieht das Bild etwas anders aus. Am Promise Controller agiert die Maxtor etwas schwächer, kann am VIA Controller jedoch deutlich Boden gut machen, liegt hier sogar vor der 8MB Cache Version der Hitachi.

Temperatur

Fast alle modernen Festplatten sind dank SMART (Self Monitoring And Reporting Technologie) mit Hardware-Überwachungsfunktionen ausgestattet. Dazu gehören auch Sensoren für die Temperatur, die sich mit Programmen wie MBM auslesen lassen. Wir zeigen hier die Werte im Ruhezustand (Idle) und unter Last. Der Controller spielt dabei keine Rolle, auch wenn dieser aus technischen Gründen im Diagramm mit angegeben ist.

Temperatur
Angaben in °C
  • Idle:
    • Hitachi 180GXP 8MB an VIA
      33
    • Maxtor DiamondMax Plus 9 an VIA
      35
    • IBM 120GXP an VIA
      37
  • Last:
    • Hitachi 180GXP 8MB an VIA
      36
    • IBM 120GXP an VIA
      39
    • Maxtor DiamondMax Plus 9 an VIA
      45

Auffallend ist hierbei die hohe Temperatur der Maxtor unter Last. Deutlich werden 40° Celsius überschritten, selbst die noch nicht mit Flüssigkeitslager ausgestattete IBM erreicht nur 39° Celsius. Die Hitachi bleibt dagegen sehr kühl und erhöht auch unter Last kaum ihre Temperatur.

Auf der nächsten Seite: Fazit