Shuttle SN41G2 im Test : Kompakter Wohnzimmer-PC mit nForce 2

, 14 Kommentare
Shuttle SN41G2 im Test: Kompakter Wohnzimmer-PC mit nForce 2

Seit die Computerhersteller erkannt haben, dass der PC nicht mehr nur alleine ein Arbeitsgerät ist, vermarkten sie ihn als Mittelpunkt des multimedialen Heim-Erlebnisses. Ob als Musik- oder Filmarchiv, digitaler Videorekorder oder Spielgerät mit Anschluss an den Fernseher. Ein Blick in die Prospekte einschlägiger Supermärkte macht deutlich, welche Anforderungen heutzutage an einen PC gestellt werden. Auch wenn sich im Design mittlerweile einiges getan hat und die Computer nicht mehr im einheitlichen grau daher kommen, so ist dennoch ein großes Manko geblieben - die Größe.

Schon seit längerem erfreuen sich deshalb kleine PCs zunehmender Beliebtheit. Ob am Arbeitsplatz oder Zuhause, oft ist der Platzbedarf für einen Midi- oder Big-Tower nicht vorhanden. Durch ihre kompakte Bauweise brauchen die kleinen PCs nur wenig Platz und lassen sich beispielsweise bequem auf dem Schreibtisch neben dem Monitor betreiben.

Trotz der geringen Größe muss der geneigte Anwender aber nicht auf die Einsatzvielfalt, den auch die „Großen“ bieten, verzichten und erhält oben drauf sogar ein ansprechendes Design.

Während verschiedene Hersteller für den von Hersteller VIA geschaffenen Mini-ITX Formfaktor Designgehäuse in ihrem Programm haben, präsentiert der taiwanesische Hersteller Shuttle nun schon seit über zwei Jahren für seine Mini-PCs ein eigenes Konzept. Ausgewählte Chipsätze von Herstellern wie Via, Intel und nun auch nVidia werden auf kleinen Mainboards im FlexATX Standard in so genannten Mini-Barebone PCs verbaut.

Shuttel.com: Barebones sind PC-Chassis ohne CPU, Speicher und Laufwerke. Shuttle XPCs sind Barebone-Systeme mit einem stilvollen Aluminium-Gehäuse und speziell aufeinander abgestimmten Komponenten. Sie werden mit Gehäuse, Mainboard, Netzteil, CPU-Lüfter und Zubehör ausgeliefert.

Wie das CB-Team von der Cebit berichtete, ist die Vielfalt dieser von Shuttle „XPC“ getauften Geräte schon sehr beachtlich. Für jede Prozessor Plattform hält Shuttle mittlerweile eine passende Konfiguration seines XPCs bereit und der interessierte Benutzer hat die Qual der Wahl, für welches der schicken Gehäuse er sich entscheidet. Eine Liste der kompletten Produktpalette ist auf Shuttle.de zu finden.

Jüngster Spross in der XPC Familie für den AMD Athlon ist das SN41G2 mit nForce 2 Chipsatz und genau diesen Abkömmling haben wir uns im Folgenden genauer angesehen. Der Druchbruch für den Wohnzimmer-PC?

XPC mit individueller Farbgebung
XPC mit individueller Farbgebung
XPC-Vielfalt am Shuttle Stand
XPC-Vielfalt am Shuttle Stand
Noch ein neues XPC-Modell
Noch ein neues XPC-Modell
XPCs von der Stange
XPCs von der Stange

Auf der nächsten Seite: Lieferumfang