News : 5 Millionen Deutsche ziehen Filme aus dem Netz

, 56 Kommentare

Dass sich immer mehr Leute Software, Spiele und Filme aus dem Internet ziehen, ist längst bekannt. Jetzt hat das auch die Industrie bemerkt und hat eine entsprechende Statistik veröffentlicht. Demnach brannten 5 Mio Deutsche im letzten Jahr mehr als 60 Mio CDs mit Raubkopien von Filmen.

Dadurch habe die deutsche Videobranche im letzten Jahr eine Umsatzeinbuße von 15 Prozent hinnehmen müssen. Das Problem beschreibt VdF-Geschäftsführer (Verband der Filmverleiher) Klingspron gegenüber Focus folgendermaßen:

Immer ausgeklügeltere Technik, die wachsende Zahl der Breitbandanschlüsse sowie neue Daten-Komprimierungsverfahren vereinfachen das Herunterladen aus dem Netz und das Brennen auf Rohlinge enorm.

Jetzt will man zur Tat schreiten, da viele Videotheken sonst dicht gemacht werden. Wie allerdings diese Taten aussehen werden, dazu gibt es leider noch keine Informationen.

Der Absatz der Brenner steigt im gleiche Zuge weiter an. Philips erwartet, dass sich der Absatz von Recordern, die nicht in Computer eingebaut sind, im laufenden Jahr von 70.000 auf 350.000 Geräte verfünffachen wird.