News : Asus V9560 - GeForce FX 5600 Fotoshooting

, 17 Kommentare

Ganz überraschend ereichte uns in der vergangen Woche Asus' V9560 Video Suite mit nVidia GeForce FX 5600. Das Highlight dieser Karte ist ganz klar der umfassende Lieferumfang bestehend aus insgesamt 10 CDs voll mit Software, sowie einem Video-In, Video-Out und Composite-In und Out Panel.

Asus verbaut auf dem Pixelbeschleuniger 3,3 ns Speichermodule, die auf der Oberseite passiv gekühlt werden und für einen Takt von 300 MHz (600 MHz DDR) freigegeben sind, obwohl nVidia selbst beim GeForce FX 5600 nur einen Takt von 275 MHz vorsieht. Viele Hersteller, wie beispielsweise Inno3D, verbauen auf ihren Karten nur 3,6 ns Chips. Alles in allem macht die Asus V9560 Video Suite auf den ersten Blick einen recht guten Eindruck, über die Leistung des GeForce FX 5600 kann sich jeder in unserem Inno3D FX5600 Review ein Bild machen. Die Übertaktbarkeit werden wir demnächst genauer unter die Lupe nehmen.

Asus V9560 VideoSuite mit GeForce FX5600
Asus V9560 VideoSuite mit GeForce FX5600
Asus V9560 VideoSuite mit GeForce FX5600
Asus V9560 VideoSuite mit GeForce FX5600
Asus V9560 VideoSuite mit GeForce FX5600
Asus V9560 VideoSuite mit GeForce FX5600
Asus V9560 VideoSuite mit GeForce FX5600
Asus V9560 VideoSuite mit GeForce FX5600
Asus V9560 VideoSuite mit GeForce FX5600
Asus V9560 VideoSuite mit GeForce FX5600