News : Atari, Dreamworks und Intel entwickeln neuen Spielehit

, 16 Kommentare

Atari, DreamWorks und Intel haben eine einzigartige Partnerschaft geschlossen. Gemeinsam wollen Sie ein bahnbrechendes Computerspiel entwickeln, in dem großes Abenteuer-Kino mit neuester PC-Technologie verschmolzen wird. Das gaben die drei Firmen gestern bekannt.

"Sinbad: Der Herr der sieben Meere" ist ein interaktives Action-Spiel, das auf dem gleichnamigen Animations-Film aus den DreamWorks-Studios basiert, der am 24. Juli in die deutschen Kinos kommt. Anders als die meisten bisherigen PC-Umsetzungen von Kinofilmen wird dieses PC-Spiel in engster Zusammenarbeit mit einem der Regisseure des Kinofilms entwickelt. Patrick Gilmore, der mit "Sinbad" sein Regie-Debüt abliefert, hat vor seiner Film-Karriere selbst zehn Jahre lang als Entwickler und Produzent von Video-Spielen gearbeitet.

Das PC-Spiel "Sinbad: Der Herr der sieben Meere" bringt die actiongeladene Atmosphäre des Kinoknüllers direkt nach Hause. Spieler schlüpfen in die Rolle des Sinbad, der mit seinen mutigen Freunden zu einem epischen Abenteuer bis zum Ende der Welt aufbricht. Das Spielgeschehen und die visuelle Umsetzung sind mit Intels Pentium 4 Prozessor mit Hyper-Threading-Technologie, laut Intel, beeindruckend realistisch. Spieler, die diese Technologie nutzen, werden sich ganz so fühlen, als wären sie selbst ein Teil des Films geworden.

Intel nimmt als kein Blatt vorm Mund. Das Spiel wird im Spätherbst dieses Jahres in Europa veröffentlicht werden, so dass wir uns dann selbst ein Bild von der Qualität machen können.