News : ATi-Grafikchip R360 und RV360 schon im Sommer?

, 28 Kommentare

Die Kanadier haben die endgültigen Spezifikationen der R360 und RV360 Grafikchips abgeschlossen und der Halbleiter-Hersteller TSMC hat bereits erste Vorserienmodelle produziert. Diese werden nun weiteren Prüfungen unterzogen, wenn alles glatt geht, stehen neue Grafikkarten ab Sommer auf dem Plan.

Hierbei ist laut The Inquirer der Juli als Auslieferungsdatum geplant. So werden die Karten aber für den Massenmarkt nicht vor Ende August oder erst im September erhältlich sein. Dies alles passt zu den Vermutungen, die wir bereits bei den Gerüchten zum R400 aufgestellt haben.

Änderungen am Chip im Vergleich zu den Vorgängern sind bisher nicht bekannt. Der RV360 soll in der 0,13 µm Fertigungstechnologie, der R360 wie die aktuellen R350 in der 0,15 µm Fertigungstechnologie produziert werden. Anzunehmen ist jedoch, dass bei dem Grafikchip R360 die Taktrate angehoben wird, um nVidias GeForce FX 5900 Ultra anzugreifen. So wird der R360 mit großer Wahrscheinlichkeit schon der Nachfolger der vorgestern vorgestellten Radeon 9800 Pro mit 256 MByte Speicher sein. Und so ist anzunehmen, dass der RV360 den RV350, der zur Zeit auf der Radeon 9600 zu finden ist, ablösen wird. Wie aber die Modellbezeichnungen zu den Produkten mit den neuen Chips lauten werden und auch weitere Informationen hierzu sind bisher reine Spekulation. Eine Antwort seitens ATi und TSMC zu den Gerüchten gibt es bisher nicht.