4/5 ATi Catalyst 3.4 vs. Catalyst 3.2 : Mehr Leistung bei gleicher Qualität?

, 38 Kommentare

Spielebenchmarks

Comanche4 Demo

Comanche 4 ist ein ebenfalls recht neues Spiel, welches umfangreichen Einsatz von Pixelshadern und einer große Menge von Polygonen zur Darstellung der detaillierten Landschaft, sowie des schön animierten Wassers und reflektierender Flächen macht. Bei durchschnittlichen 30 fps beträgt der Polygondurchsatz runde 6 Millionen pro Sekunde, ein Fest für die TnL-Einheiten der Grafikchips.

Comanche4
  • 1280x1024x32:
    • Cat3.4
      45,18
    • Cat3.2
      45,06
    • Cat3.4 4x/8x
      39,60
    • Cat3.2 4x/8x
      39,57
  • 1600x1200x32:
    • Cat3.2
      45,20
    • Cat3.4
      45,09
    • Cat3.4 4x/8x
      26,40
    • Cat3.2 4x/8x
      22,66

Während sich in 1280x1024x32 wirklich keinerlei Unterschiede zwischen dem alten und neuen Treiberpaket ausmachen lassen, ist zumindest in 1600x1200x32 mit aktiviertem AF und AS ein klarer Leistungszuwach von 16,5 Prozent zu verzeichnenen, der sich ganz klar von der üblichen Streuung der Messergebnisse abhebt.

Max Payne

Max Payne nutzt die Max-FX Engine, wie sie auch schon im 3DMark2001 verwendet wurde. Es werden hohe Anforderungen an die Hardware gestellt, da sehr komplexe und aufwendige 3D Effekte verwendet werden. Trotz einiger verwendeter DirectX 8.0 Funktionen wird jedoch noch statisches T&L gemäß DirectX 7.0 genutzt. Zum Einsatz kam der PCGH-Benchmark Mod mit dem VGA Demo als Timedemo, gebencht wurde ausschließlich in 32 Bit Farbtiefe, mit 32 Bit Texturen und allen Settings auf "high". Mittlerweile sollten zumindest High-End Grafikkarten auch keinen Max Payne mehr in hohen und höchsten Auflösungen fürchten müssen. Erst das Zuschalten von FSAA und AF könnte einige Ruckler in den ansonsten flüssigen Spielverlauf zaubern.

Max Payne
  • 1280x1024x32:
    • Cat3.2
      63,25
    • Cat3.4
      62,84
    • Cat3.4 4x/8x
      52,89
    • Cat3.2 4x/8x
      52,11
  • 1600x1200x32:
    • Cat3.2
      57,60
    • Cat3.4
      56,77
    • Cat3.2 4x/8x
      43,37
    • Cat3.4 4x/8x
      43,00

In Max Payne kann nur von einem ganz leichten Leistungsunterschied die Rede sein, auch wenn sich in hohen Auflösungen ein Vorteil zu gunsten der alten Treiber zu manifestieren scheint.

Aquanox

In diesem Test wollten wir wissen, wie sich nun die Verkaufsversion von Aquanox, die oftmals als Bundle aktuellen Grafikkarten bei lag, auf eben diesen spielen lässt. Wie zu erwarten war, sind die durchschnittlichen fps deutlich höher als z.B. beim stark pixel- und vertexshaderlastigen Aquamark.

Getestet wurde die Magellan-Zwischensequenz nach den Einstellungen der Benchmark-Vorgabe des 3D-Center, d.h. mit vollen Details, die jeder Grafikkarte besonders durch die bis zu sechs Texturschichten auf dem Meeresboden das Äußerste abverlangen.

Aquanox
  • 1280x1024x32:
    • Cat3.4
      87,20
    • Cat3.2
      87,10
    • Cat3.4 4x/8x
      45,40
    • Cat3.2 4x/8x
      44,20
  • 1600x1200x32:
    • Cat3.4
      64,70
    • Cat3.2
      64,70
    • Cat3.4 4x/8x
      32,50
    • Cat3.2 4x/8x
      31,80

Auch in Aqunox sind höchstens mit aktiviertem AA und AF Unterschiede in der Leistung erkennbar, die jedoch mit 2,2 Prozent nicht sonderlich groß ausfallen.

Auf der nächsten Seite: UT2003 Demo