News : Intel steigert die Leistung der Notebook CPUs

, 17 Kommentare

Schon zum Beginn der neuen Woche haucht Intel seinen Notebook Prozessoren neues Leben ein und steigert deren Leistung. Der Pentium M wird so von seinen aktuellen 1,6GHz auf 1,7GHz angehoben und die Niederspannungsprozessoren der Pentium M Serie von 1000 und 900MHz auf 1,1 und 1,2GHz.

Die Niederspannungsprozessoren zeichnen sich durch einen niedrigeren Stromverbrauch aus und schonen so noch weiter die Akkus des Notebooks.

Der Pentium4-M, der auch weiterhin parallel zum Pentium M vertrieben und produziert wird, da die angestrebte Käuferschaft nicht identisch ist, arbeitet bis jetzt 'nur' mit 2,5GHz soll aber nun auf 3GHz gesteigert werden. Er soll dabei nur etwas mehr als 400 Euro kosten und bietet zudem Hyper-Threading und einen 533MHz schnellen Front-Side Bus. Somit ist er auch preislich attraktiv.

Über den Sinn oder Unsinn derart schneller Prozessoren in einem Notebook darf man auch weiterhin geteilter Meinung sein, doch so kann auch der Media Markt, Saturn oder Promarkt um die Ecke seine Käufer weiterhin mit Lockangeboten für Notebooks begeistern.