News : Linux Kernel 2.6 nähert sich Fertigstellung

, 11 Kommentare

Linus Torvalds hat mit der Freigabe von Version 2.5.69 des Linux Kernels darauf hingewiesen, dass von nun an Patches, die nicht besonders offensichtlich sind, den Segen mindestens eines weiteren Entwickler bekommen sollten und hat somit den Endspurt in der Entwicklung der Kernel-Version 2.6 eingeläutet.

Im aktuellen Entwicklerkernel wurde hauptsächlich die Arbeit an devfs, dem virtuellen "Device Filesystem", vorangetrieben sowie zahlreiche einzeilige Patches eingespielt, die Aufgrund einer Änderung in der IRQ-Handhabung das Anpassen nahezu aller Treiber vornehmen.

Zudem hat Linus einen Bug behoben, der schon seit ca. Februar dieses Jahr im Entwickler-Kernel schlummert und den X-Server, die Basis der grafischen Oberflächen wie KDE oder Gnome, welche u.a. das Zusammenspiel zwischen Grafikkarte und Monitor regelt, unter Verwendung von AGP zu unterschiedlichen Zeitpunkten zum Absturz brachte. Dies, so Torvalds, sei eine große Erleichterung, da dieser Bug ihm in Hinblick auf ein baldiges Release von Linux 2.6 offenbar viel Kopfzerbrechen bereitet hat.