3/10 AMD Athlon XP 3000+ und 3200+ im Test : Jetzt auch mit 400 MHz FSB

, 84 Kommentare

Taktraten und Modellnummer

Da im Dschungel der „True Performance Initiative“ teilweise völlig unterschiedliche reale Taktraten des Prozessors ein und dieselbe Modellnummer ergeben oder gar ein geringer getakteter Prozessor eine höhere Modell-Bezeichnung erhält, möchten wir mit der folgenden Tabelle einen kleinen Überblick zwischen Athlon XP Prozessoren auf Basis des Palomino, Thoroughbred-A, Thoroughbred-B und Barton-Kern schaffen. Der heute neu vorgestellte Athlon XP 3200+ und der demnächst erscheinende Athlon XP 3000+ (FSB400) sind rot hervorgehoben.

Athlon XP Prozessoren im Überblick
Bezeichnung realer Takt Frontside-Bus
Palomino, 0,18µm, 64kB + 64kB L1 + 256kB L2 Cache
Athlon XP 1500+ 1333 MHz 133 MHz
Athlon XP 1600+ 1400 MHz 133 MHz
Athlon XP 1700+ 1466 MHz 133 MHz
Athlon XP 1800+ 1533 MHz 133 MHz
Athlon XP 1900+ 1600 MHz 133 MHz
Athlon XP 2000+ 1666 MHz 133 MHz
Athlon XP 2100+ 1733 MHz 133 MHz
Thoroughbred "A", 0,13µm, 64kB + 64kB L1 + 256kB L2 Cache
Athlon XP 1700+ 1466 MHz 133 MHz
Athlon XP 1800+ 1533 MHz 133 MHz
Athlon XP 1900+ 1600 MHz 133 MHz
Athlon XP 2000+ 1666 MHz 133 MHz
Athlon XP 2100+ 1733 MHz 133 MHz
Athlon XP 2200+ 1800 MHz 133 MHz
Thoroughbred "B", 0,13µm, 64kB + 64kB L1 + 256kB L2 Cache
Athlon XP 1700+ 1466 MHz 133 MHz
Athlon XP 1800+ 1533 MHz 133 MHz
Athlon XP 1900+ 1600 MHz 133 MHz
Athlon XP 2000+ 1666 MHz 133 MHz
Athlon XP 2100+ 1733 MHz 133 MHz
Athlon XP 2400+ 2000 MHz 133 MHz
Athlon XP 2600+ 2133 MHz 133 MHz
Athlon XP 2600+ 2083 MHz 166 MHz
Athlon XP 2700+ 2166 MHz 166 MHz
Athlon XP 2800+ 2250 MHz 166 MHz
Barton, 0,13µm, 64kB + 64kB L1 + 512kB L2 Cache
Athlon XP 2500+ 1833 MHz 166 MHz
Athlon XP 2800+ 2083 MHz 166 MHz
Athlon XP 3000+ 2100 MHz 200 MHz
Athlon XP 3000+ 2166 MHz 166 MHz
Athlon XP 3200+ 2200 MHz 200 MHz

Vorerst sind also zwei Prozessoren mit dem höheren Frontside-Bus geplant. Ob AMD auch kleine Modelle mit diesem Bustakt - wie beispielsweise den Athlon XP 2800+ - plant, ist uns jedoch nicht bekannt. Anhand der uns bekannten Taktraten für die FSB400-Serie können wir jedoch eine Formel zur Berechnung der Modellnummer extrapolieren.

Formel zur Berechnung der Athlon XP Modellnummer
Frontside-Bus 133 MHz (266 DDR)
Bis 1833 MHz:
Model Rating = Taktfrequenz x 1.5 - 500
Über 1833 MHz:
Model Rating = Taktfrequenz x 1.5 - 600
Frontside-Bus 166 MHz (333 DDR)
Thoroughbred:
Model Rating = Taktfrequenz x 1.2 + 100
Barton bis 2083 MHz:
Model Rating = Taktfrequenz x 1.2 + 300
Barton über 2083 MHz:
Model Rating = Taktfrequenz x 1.2 + 400
Frontside-Bus 200 MHz (400 DDR)
Barton ab 2100 MHz:
Model Rating = Taktfrequenz x 2.0 - 1200

Ein Athlon XP 2800+ (FSB400), wenn es ihn denn irgendwann einmal geben sollte, bräuchte nach dieser Formel also einen Takt von nur 2,0 GHz um seine Modellnummer "2800+" zu erhalten. Ob diese dann jedoch gerechtfertigt ist, ist eine andere Frage.

Ich möchte an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass diese Formeln rein mathematischer Natur sind. In der Realität ist eine Modellbezeichnung laut AMD immer das Ergebnis aufwendiger Tests, bei dem insgesamt 37 Benchmarks herangezogen werden. Es lässt sich jedoch eine mathematische Abhängigkeit hineininterpretieren.

vnlr: Athlon XP3000+, Athlon XP3200+
vnlr: Athlon XP3000+, Athlon XP3200+
Athlon XP 3000+ mit FSB333 am D im Produktcode erkennbar
Athlon XP 3000+ mit FSB333 am D im Produktcode erkennbar
Athlon XP3200+, FSB400 erkennbar am "E" im Produktnamen
Athlon XP3200+, FSB400 erkennbar am "E" im Produktnamen

Welche Prozessoren von AMD auch immer mit einem 400 MHz Frontside-Bus ausgeliefert werden sollte, zu erkennen sind sie an einem "E" am Ende des Produktcodes.

Auf der nächsten Seite: Nur zwei Chipsätze verfügbar