7/10 AMD Athlon XP 3000+ und 3200+ im Test : Jetzt auch mit 400 MHz FSB

, 84 Kommentare

Overclocking vs. Real

Auch wenn es für den Athlon XP 3200+ offiziell eines neuen Mainboards bedarf, so ließen sich in der Vergangenheit einige Hauptplatinen mit nForce 2 Chipsatz ohne Probleme mit dem Frontside-Bus des neuen Prozessors betreiben. Bei uns war es das EPoX 8RDA+ (Bios vom 17.1.2003), welches stabil mit FSB400 und DDR400 betrieben werden konnte und uns bereits im März die Möglichkeit bot, durch Übertakten des Athlon XP 3000+ den Athlon XP 3200+ zu simulieren. Da wir nun im Besitz des richtigen Prozessors und eines Mainboards sind, welches offiziell eben diesen unterstützt, möchten wir im Folgenden unsere Messergebnisse von heute und damals auszugsweise gegenüberstellen.

Real vs. Overclocking - Speicher
    • XP3000+ auf 3200+
      3.098
    • XP3200+ auf 3200+
      2.900

Bereits im Speicherdurchsatz scheint sich die Begründung für die geringere Leistung des Original Athlon XP 3200+ mit Asus A7N8X Deluxe Rev. 2.0 (Bios 1004) gegenüber dem übertakteten Athlon XP 3000+ auf dem EPoX 8RDA+ gefunden zu haben. Fast 200 MB/s Sekunde Unterschied sind schon eine ganze Menge, dabei muss jedoch klar sein, dass das 8RDA+ offiziell nicht für einen 400 MHz FSB freigegeben ist, das A7N8X Rev. 2.0 allerdings schon.

Real vs. Overclocking - 3DMark
Angaben in Punkten
  • 3DMark01:
    • XP3000+ auf 3200+
      14.356
    • XP3200+ auf 3200+
      14.165
  • 3DMark 03 CPU Mark:
    • XP3000+ auf 3200+
      672
    • XP3200+ auf 3200+
      650
Real vs. Overclocking - Quake3
  • 640x480x32 Max:
    • XP3000+ auf 3200+
      383
    • XP3200+ auf 3200+
      361
  • 1024x768x32 Max:
    • XP3000+ auf 3200+
      315
    • XP3200+ auf 3200+
      302
Real vs. Overclocking - UT03
  • Flyby (1024x768x32):
    • XP3000+ auf 3200+
      180,0
    • XP3200+ auf 3200+
      178,7
  • Botmatch (1024x768x32):
    • XP3000+ auf 3200+
      77,3
    • XP3200+ auf 3200+
      75,8
Real vs. Overclocking - FlaskMPEG
    • XP3000+ auf 3200+
      116,4
    • XP3200+ auf 3200+
      114,8

Es bedarf sicherlich nicht der Auswertung jedes einzelnen Benchmarks um zu erkennen, dass der offizielle Athlon XP 3200+ nicht ganz die Leistung mit sich bringt, die wir durch unsere Overclocking-Versuche im März erwartet hätten. Besonders der 20 Frames große Unterschied in Quake 3 Arena deutet jedoch darauf hin, dass es sich hierbei nicht um den Prozessor handelt, der für das etwas Weniger an Leistung verantwortlich ist. Vielmehr sind wir der Meinung, dass man der Stabilität zuliebe, die Timings auf dem Frontside-Bus etwas entschärft hat. Dieses verhalten konnten wir schon einmal beobachten. Hier hat man dem Asus P4PE durch ein Bios-Update zum FSB800 Support verholfen, und auch dort ging die Leistung nach unten. So ganz ohne ist der höhere Frontside-Bus also nicht.

Auf der nächsten Seite: Performance