2/4 Gameboy Advance SP : Mobiler Spielspaß garantiert

, 8 Kommentare

Das ist neu

Die Veränderungen gegenüber dem 'alten' Gameboy Advance fallen geringer aus als man vorerst meinen könnte. Hinter dem komplett neu designten Gehäuse, welches in den Farben Schwarz, Silber und Blau zu kaufen ist, befindet sich letztendlich die komplette Technik des alten GBA. An der Leistung der Grafik oder des Prozessors wurde also nichts verändert. Ebenso geblieben ist die nahezu uneingeschränkte Kompatibilität zu Spielen vom Urvater der Handheld-Konsolen, dem Gameboy und dem Gameboy Color. Die einzigen, aber entscheidenden Änderungen des GBA SP liegen auf dem ersten Blick nicht so offen. So zum Beispiel hat Nintendo das Display deutlich überarbeitet. Es bietet nun einen viel größeren Blickwinkel und entscheidend mehr Kontrast und wurde nun endlich auch mit der so häufig gewünschten Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, ist aber leider immer noch nicht ausreichend entspiegelt. Neben dem Anschluss für das Link-Kabel, an dem man bis zu 3 weitere GBA/GBA SP oder einen GB/GBC für Multiplayer-Games zusammenschließen kann, befindet sich ein weiterer, neuer Steckkontakt. Dieser offenbart die zweite große Änderung des GBA SP. Nintendo hat sich dazu entschlossen den GBA SP mit einem leistungsstarken Litium-Ionen-Akku auszustatten und verspricht eine Laufzeit von 10 bis 18 Stunden mit einer Akkuladung. Desweiteren kann man den GBA SP nun auch mit dem mitgelieferten Netzteil im Netzbetrieb laufen lassen, der Akku lädt nebenbei. Einziges Manko: der Kopfhörerausgang fiel der Neukonstruktion zum Opfer. Wer den GBA SP mit einem Kopfhörer betreiben möchte muss nun leider einen Adapter kaufen, der an das Link-Interface angeschlossen wird. Schade eigentlich, wäre doch dafür sicherlich noch irgendwo ein Platz gewesen. Weiterhin ist es auch beim GBA SP möglich, ihn mittels eines speziellen Link-Kabels mit einem GameCube zu verbinden. Dort kann er nicht nur als Ersatz für einen weiteren Controller dienen, manche Spiele bieten sogar die Möglichkeit ganze Spielteile auf den GBA/GBA SP herunterzuladen um das Spiel unterwegs weiterspielen zu können.

Der GBA SP in schwarz und silber
Der GBA SP in schwarz und silber
Der "Neue" von hinten
Der "Neue" von hinten

Technische Daten

Kategorie Beschreibung
Prozessor ARM 32-Bit RISC-Prozessor (ARM7TDMI-S) und
8-Bit CISC-Prozessor bei 16MHz
Systemspeicher 32 kB WRAM + 96 kB VRAM (CPU) 256 kb WRAM (extern)
Display Aufklappbarer blickwinkel-unabhängiger 2,9 Zoll TFT Bildschirm
(40.8mm x 61.2mm), integrierte Bildschirmbeleuchtung,
Vollfarbdisplay mit 240x160 Bildpunkten und 32.768 gleichzeitig
darstellbaren Farben
Sound 2 Kanal-Stereosound (auch Sprachausgabe möglich)
Tasten 8+2 Tasten (Steuerkreuz (4), A, B, Select, Start sowie
2 Schultertasten L+R)
Schnittstellen Link-Interface zum Anschluss von weiteren GBA/GBA SP Konsolen,
GabeCube oder Gameboy
Stromversorgung eingebauter Lithium-Ionen-Akku
Sonstiges Software auf speziellen Cartrige-Modulen, Schreibzugriff für
Spielstände möglich (Flash-Speicher), maximaler Speicher pro
Modul: 32MByte (durch Bankswitching auch größere Speicherbereiche
adressierbar)
Maße L/B/H 82 x 84,6 x 24,3 mm
Gewicht ca. 143 Gramm
Preis ca. 130 Euro

Auf der nächsten Seite: Verpackungsinhalt