4/4 Gameboy Advance SP : Mobiler Spielspaß garantiert

, 8 Kommentare

Fazit

Wer noch keine Handheld-Konsole hat oder immer auf dem aktuellsten Stand sein möchte, der sollte sich den GBA SP unbedingt ansehen. Die unüberschaubare Vielzahl von teilweise sehr hochwertigen Spielen bedeutet grenzenlosen Spielspass für Unterwegs. Selbst auf die großen Klassiker wie "Doom II", "Tekken", "Rainbow Six - Rouge Spear", "Eye of the Beholder" und "Tony Hawk's Pro Skater 3" muss man abseits von Monitor und Steckdose nicht verzichten. Zum Teil sogar in atemberaubender Qualität.

Besitzer des alten GBA sollten sich jedoch gut überlegen ob ihnen die gebotenen Verbesserungen das Geld wirklich wert sind, laufen doch alle Spiele auf dem alten GBA ebensogut wie auf dem GBA SP. 130 Euro sind immerhin kein Pappenstiel. Dennoch recht preiswert wenn man überlegt, daß der alte GBA für 250 DM über den Ladentisch gewandert ist und dafür eine recht schwache Kür abgab.

Jedenfalls ist Nintendo mit dem GBA SP nun endlich den Ansprüchen der Nutzer gerecht geworden und hat gravierende Schwachstellen des GBA ausgemerzt. Dass das den Umsatz des japanischen Elektronik-Konzerns erneut kräftig ankurbeln wird steht ausser Frage. Inwieweit man es verurteilen möchte, dass quasi mit demselben Produkt nocheinmal Kasse gemacht wird, muss jeder für sich selbst entscheiden. Denn, was am Ende bleibt, ist der fade Nachgeschmack des Gedanken an alle diejenigen die sich bereits von 2 Jahren den ersten GBA gekauft haben, in der Erwartung eine Konsole mit den Eigenschaften des GBA SP zu bekommen. Nun ist der GBA SP endlich in den Läden, leistungsmäßig immer noch konkurrenzlos, wer ihn also kaufen möchte kann eine uneigeschränkte Kaufempfehlung bekommen. Spass macht der Kleine auf jeden Fall. Einzige Abschreckung dürften vielleicht die Spielmodule sein. Mit Preisen um die 40-50 Euro, oftmals sogar mehr, spricht man sicherlich nicht mehr die ursprüngliche GameBoy-Zielgruppe an. Gelegentlich erwischt man einige Budget-Spiele im Bereich von 20 Euro, das ist leider die Ausnahme.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.