News : Vom verwirrenden Speichertakt des Opteron/Athlon 64

, 9 Kommentare

Auf der CeBIT dieses Jahres wurden erstmalig Stimmen laut, nach denen der kommende Athlon 64 ohne Probleme mit DDR400 Speicher zusammenarbeiten würden. Ob AMD hierbei wirklich einen Speichertakt von 200 MHz erreichen wird, ist fraglich. Schließlich scheint man DDR333 nicht einmal richtig zu unterstützen.

Demnach bescheinigen die technischen Dokumente (Seite 17) vom AMD Opteron, dem großen Bruder des im Herbst erscheinenden Athlon 64, nur in zwei Fällen den Support von DDR333 bei einem Takt von 166,66 MHz. So ist der im Prozessor integrierte Speichercontroller nur bei 1 und 2 GHz (und somit vermutlich bei jedem vollen GHz) in der Lage den Speicher mit eben dem vorgeschriebenen Takt zu betreiben. Bei allen anderen Taktraten des Prozessors weicht man auf einen niedrigeren Takt aus, wie folgende Tabelle zeigt:

Speichertakt beim Opteron
Takt DDR200 DDR266 DDR333
1000 MHz 100 MHz 133,33 160,00
1000 MHz 100 MHz 125,00 166,66
1200 MHz 100 MHz 133,33 150,00
1400 MHz 100 MHz 127,27 155,55
1600 MHz 100 MHz 133,33 160,00
1800 MHz 100 MHz 128,57 163,63
2000 MHz 100 MHz 133,33 166,66
2200 MHz 100 MHz 129,41 157,14
2400 MHz 100 MHz 133,33 160,00
2400 MHz 100 MHz 130,00 162,50

Bei dieser Tabelle darf man natürlich nicht vergessen, dass der Opteron erst ab 1,4 GHz (240) erhältlich ist, beim Athlon 64 geht es wohl sogar erst bei Taktraten von 1,6 GHz (2800+) los. Alles in allem wird also nur DDR200/PC1600 Speicher, der inzwischen wohl nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist, mit seinem korrekten Takt angesprochen. Bei DDR266 und DDR333 verfehlt man den Standardspeichertakt dagegen leicht. Das heißt, dass sich AMD der Performance zu liebe offensichtlich nicht für einen vollkommen asynchronen Speichercontroller entschieden hat.

Da DDR200 jedoch bei jedem Prozessortakt mit dem richtigen Takt angesprochen wird, stellt sich natürlich die Frage, wie man mit dem bisher nicht offiziellen Support von DDR400 verfahren wird. Hierbei könnte es sich um einen Speichertakt handeln, den der Opteron/Athlon 64 bei jedem Prozessortakt mit dem richtigen Takt ansprechen kann. Das, was er offiziell nicht kann, scheint er also besser zu können als das, was er offiziell kann (DDR266/DDR333).