News : Dell präsentiert PC für kleine Budgets

, 27 Kommentare

Der PC Hersteller Dell hat heute einen neuen PC für den Low-Cost Bereich vorgestellt. Der Dell Dimension 2400 eigent sich vor allem als Bürorechner für Office, E-Mail, Internet und derartige Applikationen. Als Taktgeber kommt entweder ein Intel Celeron- oder Pentium 4-Prozessor mit bis zu 2,8 GHz zum Einsatz.

Die Pentium 4 Variante wartet mit einem Frontside-Bus von 533 MHz und DDR-RAM mit 333 MHz FSB auf. Auch wer DVD-Filme genießen möchte, kann seinen Dimension 2400 mit einer Dolby Digital-Soundkarte und einem 4fach DVD+R/+RW-Combolaufwerk ausstatten. Zu den weiteren Upgrade-Optionen zählen Festplatten bis 120 GB, Gigabit Ethernet-Netzwerkkarten, ein 4.1-Lautsprechersystem mit Subwoofer, Modem und ISDN-Karten. Mit dem integrierten Intel Pro 10/100 Netzwerkanschluss können Anwender den Dimension 2400 sofort problemlos an DSL-Anschlüsse anbinden. Als Software liegen die Dell Jukebox, Dell Picture Studio und Dell Movie Studio in der Schachtel.

Der Dell Dimension 2400 "Amsterdam" kostet 499 Euro inklusive Mehrwertsteuer und enthält einen Intel Celeron-Prozessor mit 2,2 GHz, sechs USB 2.0-Anschlüsse (zwei vorne, vier hinten), 256 MB DDR-SDRAM, Intel Extreme Graphics mit integriertem Sound, einen integrierten 10/100 Ethernet-Netzwerkanschluss, eine 40 GB-Festplatte, ein CD-ROM-Laufwerk, Microsoft Windows XP Home Edition und Windows Works 7.0.