News : QDI bringt Mainboard mit KT400A Chipsatz

, 5 Kommentare

Das Angebot an Platinen mit VIAs KT400A ist derzeit nicht besonders groß und wird vermutlich aufgrund der Features und der Performance dieses Chipsatzes nicht mehr großartig wachsen. Mit dem KT600 ist darüber hinaus schon der Nachfolger angekündigt worden.

Dennoch hat sich QDI mit dem KD7X/400 A dazu entschieden, das Angebot an KT400A Platinen etwas zu vergrößern. Hier ein Auszug aus der Pressemeldung:

Hamburg, 03.Juni 2003 - Legend QDI, einer der weltweit führenden Mainboard Hersteller kündigt die sofortige Verfügbarkeit des neuen QDI Mainboards KD7X/400 A an, basierend auf dem VIA KT400 A Chipset. Auch diesmal spielt der chinesische Hersteller Legend QDI eine führende Rolle und kann sich somit zu den ersten Mainboard-Anbietern zählen, die AMDs Athlon XP 3000+ unterstützen. Damit wird ein Mainboard verfügbar, dass beste Voraussetzungen mit sich bringt für einen Performanceschub zu sorgen.

Das Socket-A Mainboard baut auf den VIA Chipsatz KT400 A auf und unterstützt somit die aktuelle DDR400 Speichertechnologie. KD7X/400 A verfügt über AGP8X, sechs USB 2.0 Ports und vier ATA 133 Transmission Modes sowie über onboard 6-Kanal Realtek ALC650 AC97 Audio und 5 PCI-Slots. Speicherseitig wird die Single-Channel Architektur unterstützt und es können DDR400/333 x 3 Module verwendet werden. Außerdem ist bereits ein LAN-Adapter integriert sowie ein CNR-Slot. QDIs KD7X/400A Mainboards werden sowohl für AMD Athlon(tm) und Duron(tm) als auch AthlonXP(tm) Prozessoren ausgeliefert, die 333MHz FSB unterstützen.

Zum Lieferumfang gehören QDIs innovative, mehrfach ausgezeichnete Technologien wie Pro-StepEasy zum komfortablen Übertakten, Pro-RecoveryEasy zum Schutz der Daten, Pro-UpdateEasy zum schnellen BIOS-Update, Pro-LogoEasy für kundenspezifische Logos auf dem Start-Panel, BootEasy und BIOS-ProtectEasy sowie der Hyper-Threading Detector. Arbeitet das System im Hyper-Threading Mode schaltet der Hardware-Doctor - ein Set von 5 LEDs - eine grüne LED an.

Diese innovativen Easy-Software-Tools in Kombination mit der Mainboard-Hardware sorgen für kontinuierliche High-Performance und überzeugen den Anwender durch höchste Stabilität.