10/16 Vorabtest der nVidia GeForce FX5900 Ultra : First Look At A New Dawn

, 177 Kommentare

Max Payne

  • Max Payne nutzt die Max-FX Engine, wie sie auch schon im 3DMark2001 verwendet wurde. Es werden hohe Anforderungen an die Hardware gestellt, da sehr komplexe und aufwendige 3D Effekte verwendet werden. Trotz einiger verwendeter DirectX 8.0 Funktionen wird jedoch noch statisches T&L gemäß DirectX 7.0 genutzt. Zum Einsatz kam der PCGH-Benchmark Mod mit dem VGA Demo als Timedemo, gebencht wurde ausschließlich in 32 Bit Farbtiefe, mit 32 Bit Texturen und allen Settings auf "high". Mittlerweile sollten zumindest High-End Grafikkarten auch keinen Max Payne mehr in hohen und höchsten Auflösungen fürchten müssen. Erst das Zuschalten von FSAA und AF könnte einige Ruckler in den ansonsten flüssigen Spielverlauf zaubern.

  • Weitere Informationen: MaxPayne.com

  • Download: nicht verfügbar
Max Payne D3D 1.02
  • 1024x768x32:
    • R9800 Pro
      92,15
    • FX5900 Ultra
      84,04
    • R9800 Pro 2x/4x
      83,15
    • FX5800
      77,31
    • R9800 Pro 4x/8x
      75,16
    • FX5900 Ultra 2x/4x
      68,91
    • FX5900 Ultra 4x/8x
      63,75
    • FX5800 2x/4x
      60,09
    • FX5800 4x/8x
      49,64
  • 1280x1024x32:
    • R9800 Pro
      82,62
    • FX5900 Ultra
      71,94
    • R9800 Pro 2x/4x
      71,53
    • R9800 Pro 4x/8x
      64,84
    • FX5800
      62,65
    • FX5900 Ultra 2x/4x
      58,56
    • FX5900 Ultra 4x/8x
      51,60
    • FX5800 2x/4x
      47,44
    • FX5800 4x/8x
      36,27
  • 1600x1200x32:
    • R9800 Pro
      70,04
    • R9800 Pro 2x/4x
      60,20
    • FX5900 Ultra
      58,88
    • R9800 Pro 4x/8x
      51,62
    • FX5800
      48,51
    • FX5900 Ultra 2x/4x
      45,79
    • FX5900 Ultra 4x/8x
      35,52
    • FX5800 2x/4x
      33,26
    • FX5800 4x/8x
      23,22

Wie schon in einem der letzten Tests bemerkt, macht Max Payne seinem Namen für die GeForceFX alle Ehre und bereitet dieser maximalen Schmerz. Trotzdem die FX5900 Ultra auch in den höchsten Settings noch einigermaßen spielbar bleibt, kommt sie in keiner Einstellung oder Auflösung an die Radeon heran.

Vielleicht kommt demnächst ja noch ein Treiberupdate, mit dem die GeForceFX in diesem ehemaligen TnL-Vorzeigetitel noch etwas reissen kann.

Auf der nächsten Seite: Warcraft III