News : WWDC: Sieben Millionen Anwender von Mac OS X

, 2 Kommentare

Mehr als sieben Millionen Anwender weltweit setzen bereits Apples Mac OS X ein - das nach eigenen Angaben am weitesten entwickelte Betriebssystem der Welt. Darüber hinaus hat sich die Zahl der verfügbaren Applikationen für Mac OS X im vergangenen Jahr verdoppelt.

Damit existieren heute mehr als 6.000 Anwendungen wie beispielsweise QuarkXPress 6, Photoshop 7, Acrobat 6, Director MX und Maya5. Microsoft hat übrigens im März dieses Jahres angedeutet, bereits 90 Millionen Kopien des im November 2001 vorgestellten Windows XP unters Volk gebracht zu haben. Die Dunkelziffer liegt natürlich deutlich höher.

"Mit vier Versionen von Mac OS X innerhalb der letzten vier Jahre bieten wir unseren Entwicklern eine konkurrenzlos rasante Innovationsrate," sagt Phil Schiller, Senior Vice President of Worldwide Product Marketing von Apple. "Mit Mac OS X übertrifft Apple jeden anderen Anbieter eines Betriebssystems. Mit jedem Entwicklungssprung übertreffen wir unsere Konkurrenz, die hofft, in einigen Jahren das bieten zu können, was wir bereits heute haben."

Apple hat zudem neue leistungsstarke Entwicklungswerkzeuge mit dem Namen Xcode vorgestellt. Damit sind Entwickler in der Lage, ihren Kunden die Mac OS X Anwendungen der nächsten Generation zu bieten.