News : ATi bringt neue Radeon-Karten

, 23 Kommentare

Die Lage im kanadischen Ontario dürfte momentan entspannend sein. Man teilt sich zusammen mit Konkurrent nVidia den Thron der schnellsten Grafikkarte und auch das mittlere Preissegment findet durchaus Anklang bei den Kunden. Mit zwei neuen Karten möchte ATi diese Position nun noch ausbauen.

Die erste neue Grafikkarte aus dem Hause ATi ist die Radeon 9200 SE, die das untere Preissegment bedienen soll und eventuell sogar in Komplett-PCs diverser OEMs verbaut werden könnte. Sie soll in erster Linie hinter der Radeon 9200 und der Radeon 9200 Pro platziert werden. Sie wird mit Taktraten von 200MHz für die GPU und 333MHz für den Speicher an den Start gehen. Es wird sie sowohl mit 64 als auch mit 128MB Speicherausbau geben. Für die Radeon 9200-Serie ergibt sich also folgendes Bild:

  • Radeon 9200 Pro - 275MHz GPU-Takt und 550MHz RAM-Takt, AGP 8x, DirectX 8.1
  • Radeon 9200 - 250MHz GPU-Takt und 400MHz RAM-Takt, AGP 8x, DirectX 8.1
  • Radeon 9200 SE - 200MHz GPU-Takt und 333MHz RAM-Takt, AGP 8x oder PCI, DirectX 8.1

Besonders interessant ist natürlich, dass man wohl auch plant eine PCI-Version dieser Karte zu veröffentlichen, die sich wohl vor allem an aufrüstwillige Besitzer eines Mainboards einer etwas älteren Generation richtet. Alle Karten verfügen über einen D-SUB- und einen DVI-Ausgang, sowie über 64 bis 128MB Speicher. Die Firma VisionTek hat bereits solche Karten im Angebot. Auch der deutsche Versandhändler Alternate listet bereits Radeon 9200 SE-Karten zu einem Preis von um die 55 Euro für die 128MB-Version.

Als zweiter neuer Grafikprozessor geht die Radeon 9600 SE ins Rennen. Über diese ist noch nicht viel bekannt - jedoch soll sie wohl die Lücke zwischen Radeon 9600 und der Pro-Version schließen und einen RAM-Takt von 500MHz haben. Über die Geschwindigkeit der GPU ist jedoch noch nichts bekannt. Bei der Radeon 9600-Serie ergibt sich also folgendes Bild:

  • RADEON 9600 PRO - 400MHz GPU-Takt und 600MHz RAM-Takt
  • RADEON 9600 SE - GPU-Takt unbekannt und 500MHz RAM-Takt
  • RADEON 9600 PRO Lite Edition - 400MHz GPU-Takt und 400MHz RAM-Takt
  • RADEON 9600 - 325MHz GPU-Takt und 400MHz RAM-Takt

Alle Karten verfügen wohl über 128MB RAM, AGP 8x, DirectX 9-Support und einen D-SUB- sowie einen DVI-Ausgang. ATi versucht so ihre Produktvielfalt noch einmal zu vergrößern und auch im untersten Preissegment (Radeon 9200 SE) Fuß zu fassen. Auch die Radeon 9600 SE ist einen Blick wert, denn sie wird wohl zwischen 100 und 120 Euro (Preise aus Japan) kosten und für diesen Preis eine gute Leistung und vor allem DirectX 9-Support mitsichbringen. Eine zweite GeForce FX 5200 kann jedoch ATi noch nicht bieten. Deren Vorteil ist wohl in erster Linie der sehr niedrige Preis, der schon weit unter der 100 Euro-Marke rangiert und so auch im untersten Preissegment vollen DirectX 9-Support verfügbar macht.