News : Bundesrat verabschiedet Gesetze gegen 0190-Missbrauch

, 4 Kommentare

Der Bundesrat hat, wie auch zuvor der Bundestag, heute die neuen Gesetze gegen den Missbrauch von 0190er- und 0900er-Telefonnummern mit völlig überteuerten "Diensten" verabschiedet, wodurch dem Verbraucher mehr Rechte und vor allem mehr Schutz zukommt.

So wurde beispielsweise eine Preisobergrenze von 2€/Min bzw. 30€/Einwahl und eine automatische Zwangstrennung nach einer Stunde eingeführt. Des weiteren muss der Preis des jeweiligen Dienstes nun in der Werbung und vor dem Telefonat angesagt werden, die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) erfasst in Zukunft alle Dialer in einer Datenbank und hat darüber hinaus die Möglichkeit Anbietern bei rechtswidrigem Verhalten die Nummern zu entziehen.