News : Gerüchte um KT600 und KT880

, 7 Kommentare

Nachdem wir in unserem Review zum KT600 feststellen mussten, dass die Northbridge im Dauereinsatz bei FSB400 extremen, thermischen Belastungen ausgesetzt war, haben wir uns bei EPoX nach der Kühlung des Serienboards erkundigt. Und, siehe da, das 8KRA2+ wird definitiv passiv gekühlt.

Eigentlich seltsam, konnten wir der Platine doch erst mit Zusatzlüfter richtig Fahrt einhauchen und normalerweise sollte auch eine neue Boardrevision den Chipsatz nicht kühler machen. Zu diesem Thema passen jedoch Gerüchte, nach denen die Diskussion KT600 CD- vs. CE-Stepping noch lange kein Ende gefunden hat. Unabhängig von dieser Mitteilung seitens EPoX kamen uns andere Informationen zu Ohr, nach denen es zwar offiziell kein weiteres Stepping des KT600 geben wird, unter der Aufschrift CD jedoch aktuell komplett überarbeitete Chipsätze ihre Runde durch taiwanesische Entwicklungslabore machen. Dieses, taufen wir es dennoch CE-Stepping, kommt nochmals mit einem überarbeiteten Memory-Controller daher und soll im Betrieb keinerlei Hitzeprobleme mehr aufweisen. Solch ein KT600 soll in ersten Tests den Gleichstand zwischen VIA und nVidia wieder hergestellt haben, wird jedoch, da man - so inoffizielle Zahlen - vom CD-Stepping bereits 60.000 Chips produziert hat, nicht offiziell vermarktet werden. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Unabhängig davon scheinen sich auch die von HardTecs4U gestreuten Gerüchte rund um den KT880 zu verhärten. Zwar taucht der Chip auch bisher auf keiner Roadmap auf. Sollte jedoch noch dieses Jahr, womöglich als LowCost-Alternative zu den teuren Athlon 64 Chipsätzen zu dessen Präsentation im September, das Licht der Welt erblicken. Mit an Board das Speicherinterface des PT880 - ein P4-Chipsatz mit Dual-Channel DDR.

KT600 CD-Stepping
KT600 CD-Stepping