News : Nachgefragt: Prescott-Support je nach Takt?

, 50 Kommentare

Ja, es gab eine Spezifikationsänderung für den Support von Prescott-Prozessoren! Wie uns gegenüber nun ein Mainboard-Hersteller bestätigte, hat es in der Tat eine kurzfristige Änderungen der Spezifikationen geben. Daher sind alle aktuell erhältlichen Platinen dieses Herstellers nicht Prescott tauglich.

Allerdings ist man sehr bemüht, den von Intel verlangten Änderungen schnellst möglich mit einer neuen Mainboard-Revision Rechnung zu tragen.

Wir erwarten im Laufe des Tages weitere Statements großer Mainboard-Hersteller und werden euch diesbezüglich auf dem Laufenden halten. Vorerst gilt jedoch: Finger weg von Springdale und Canterwood bis Klarheit über den Support zukünftiger Prozessoren herrscht.

Update

Wir haben unsere herstellernahen Quellen angezapft und nach und nach ereilen uns neue Informationen zum Prescott-Support des Springdale und Canterwood-Chipsatz. Nachdem wir bereits die Richtigkeit einer Spezifikationsänderungen bestätigen konnten, kam nun eine Taktabhängigkeit ans Tageslicht. Natürlich handelt es sich auch hierbei nur um Gerüchte, allerdings soll die Inkompatibilität aktueller Mainboards mit dem kommenden Prescott-Prozessor von Intel, wie wir erfahren haben, nicht pauschal für alle Prescott-Prozessoren gelten. Es kann also durchaus sein, dass der kleine 3,2 GHz Prescott auf aktuellen Mainboards läuft, die Variante mit 3,4 oder gar 3,6 GHz aber Ärger macht. Hier scheint also das letzte Wort noch nicht gesprochen zu sein.