News : Neuer externer Brenner von PikaOne

, 8 Kommentare

Vom französischen Spezialisten für portable Multimedia-Produkte, Pikaone, kommt ein neuer, tragbarer HiSpeed-CD-RW-Rekorder. RipCASE beschreibt CD-Rohlinge mit maximal 40facher Geschwindigkeit. Im wiederbeschreibbaren Modus liegt die Brenngeschwindigkeit bei 12fach.

Damit eignet sich der Pikaone-Brenner auch für das regelmäßige Backup sensibler Daten. Für sichere Brennvorgänge sorgt die Buffer-Underrun-Schutz-Technologie SuperLink sowie der interne Pufferspeicher (Cache) von 2 MB Größe. Ausgelesen werden CD-Medien mit 48fachem Tempo. Das digitale Extrahieren von AudioCDs geht mit 16fach von statten. Bei höheren Lesegeschwindigkeiten kann eine einwandfreie Qualität der Audio-Files nicht garantiert werden. Die mittlere Zugriffszeit liegt bei rund 100 Millisekunden. Der Clou beim RipCASE: Das Laufwerk lässt sich als reiner Audio-CD-Player zum Beispiel an der heimischen Stereoanlage betreiben.

Die Verbindung vom RipCASE zum Computer wird über USB 2.0 oder Firewire hergestellt. Somit findet es sowohl am PC als auch an Macintosh-Rechnern Anschluss. Pikaone spendiert dem Laufwerk ein umfangreiches Software-Paket. Neben dem Brenn-Programm Nero Burning ROM 5.5, liegen der Nero Media Player sowie der UDF-Treiber Nero InCD bei. Für den Einsatz am Mac eignet sich das Programm Nero Max (nur bei Version mit Dual-Interface). Außerdem findet der Anwender alle nötigen Kabel, ein Netzteil, einen CD-R-Rohling sowie eine Kurzanleitung und eine CD mit Treibern und pdf-Handbüchern im Retail-Paket vor.

RipCASE ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Die USB-2.0-Version kostet 99 Euro. Der Preis für das Laufwerk mit Dual-Interface (UBS 2.0 und Firewire) liegt bei 129 Euro.

RipCase
RipCase