News : Neues von den Bitboys

, 19 Kommentare

Jeder kennt sie, jeder liebt sie - die Bitboys. Schon vor einigen Jahren kündigte die finnische Firma fleißig neue bahnbrechende Technologien an, konnte jedoch nie mit einem ihrer Grafikchips die Serienreife erlangen. Dies wird sich nun ändern, denn die Bitboys liefern endlich ein Produkt aus.

Damals hatte man vollmundig angekündigt, den etablierten Firmen wie nVidia und 3dfx den Kampf ansagen zu wollen und entwickelte fleißig Grafikchips für Desktop-Systeme. Dieses Ziel hat man anscheind mittlerweile über Board geworfen und widmet sich nun einem anderen Gebiet: Grafikchips für mobile Geräte wie PDAs, Handys und Smartphones. Das erste, kommerziell erhältliche, Produkt aus dieser Sparte trägt den Namen "Acceleon Visual Platform" und soll ab sofort erhältlich sein. Die Acceleon-Produktserie basiert dabei auf den folgenden drei Chips:

  • Acceleon G10:
    Der Basis-Chip, er bietet die Grundlage für mobile Geräte des Value-Marktes und ist in der Lage visuelle Benutzeroberflächen darzustellen, sowie Vektor- und 3D-Berechnungen zu tätigen.

  • Acceleon G20:
    Dieser Chip ist vollkommen abwärtskompatibel zum G10 und soll darüberhinaus viele weitere Features besitzen. So soll dieser vor allem für Handheld-Gaming und drahtlose Applikationen gedacht sein und wird deswegen einige visuelle Effekte beherrschen, unter anderem auch Anti-Aliasing und Textur Filtering.

  • Acceleon G30:
    Dies ist das aktuelle Topp-Produkt der Acceleon-Reihe und sollte genug Leistung für alle momentan erhältlichen Mobile-Games bieten. Ebenfalls unterstützt der G30 alle momentan verfügbaren APIs, sowie eine frühe Version von OpenGL ES 1. Ebenfalls implementierten die Bitboys eine Funktion, die es erlaubt, Anti-Aliasing ohne Performanceverlust auszuführen. Dies ist besonders bei kleinen Handheld-Geräten nützlich, da diese oftmals Displays mit einer schlechten Auflösung besitzen.

Laut den Bitboys kann man die Produkte ab sofort lizenzieren. Eine ausführliche Vorstellung der Acceleon-Familie gibt es momentan in San Diego auf der SIGGRAPH 2003 Messe.