News : RAM Diagnose Tool von Microsoft

, 23 Kommentare

Wer kennt es nicht? Windows macht Probleme, und man begibt sich auf Fehlersuche. In manchen Fällen wird das gesamte System von Hardware bis Software auf den Kopf gestellt. Auch der Arbeitsspeicher bleibt da oft nicht verschont. Microsoft bietet nun ein Tool an, welches die Fehlersuche im RAM vereinfachen soll.

Mit "Windows Memory Diagnostic" werden verschiedene Verfahren angewandt, um den Hauptspeicher auf Fehler zu überprüfen. Bei den meisten Hardwarekonfigurationen muss lediglich die Software runtergeladen werden, kurz die Anweisungen durchgelesen und das Programm gestartet werden. Zum Testen muss der PC jedoch neu gestartet werden. Nach dem Start erfolgt der erste Durchgang mit den Standard-Settings und nach Beenden des ersten wird zur Kontrolle ein zweiter Durchlauf mit denselben Einstellungen durchgeführt. Der User kann zwischen drei verschiedenen Stufen wählen: Basic, Standard und Erweitert.

Der Test funktioniert auf allen x86 Plattformen mit Intel Pentium/Celeron, AMD Athlon/Duron/K6 oder jenen genannten kompatiblen x86 Prozessoren. Das Programm kann maximal 4 GB RAM ansprechen. ECC RAM wird zwar getestet, jedoch werden meistens keine Fehler ausgegeben, da der Speicher dank des "Error Correcting Code" diese schon selbst korrigiert. Zwar gibt es schon ähnliche Tools wie Windows Memory Diagnostic, jedoch stellen sie für nicht so geübte Anwender oft eine unüberwindbare Hürde dar.

Download Windows Memory Diagnostic