News : SiS und ATi mit Zusammenarbeit?

, 8 Kommentare

Offenbar will man in Taiwan bei Silicon Integrated Systems, kurz SiS, in Zukunft auf Nummer Sicher im Chipsatz-Segment gehen. Denn angesichts der wohl bald erscheinenden DirectX 9-Grafikeinheiten für Chipsets, vertraut man dem alten Partner wohl nicht mehr und sucht sich nun einen neuen.

Denn laut neuesten Gerüchten will man bei SiS in Zukunft mit der kanadischen Firma ATi zusammenarbeiten. Zwar würde man den Grafikeinheiten von XGI immer noch den Vorzug geben, wenn es der Markt verlangt, würde man aber auch Produkte von ATi verbauen. Dies ließ John Hsuan, seines Zeichens Pressesprecher bei SiS, verlauten. Man könnte so also schon für die nähere Zukunft planen, denn bis jetzt hat man bei SiS noch nicht einmal einen DirectX 8-fähigen Kern verbaut und will im Angesicht von DirectX 9 wohl in einem sicheren Hafen liegen. ATi bietet hier mit Sicherheit die größte Erfahrung.

Ebenfalls würde die Technische Umsetzung dieses Vorhabens für beide Unternehmen relativ leicht von statten gehen, denn ATi lässt einige ihrer Chips bei UMC herstellen. Deren Fertigungsprozess ist dem von SiS wiederum sehr ähnlich, so dass man schnell Produkte von ATi in den eigenen Zyklus einbauen könnte. Natürlich meldete sich auch ATi zu Wort und sagte, dass man sich über eine enge Zusammenarbeit mit SiS sehr freuen würde.