News : Sony verkauft weniger PlayStations

, 9 Kommentare

Der Konsolengigant Sony verkaufte im abgelaufenen Quartal deutlich weniger PlayStation 2 Konsolen als noch vor einem Jahr. In Zahlen bedeutet dies, dass weltweit insgesamt 2,65 Millionen Konsolen abgesetzt wurden - 1,94 Millionen Geräte weniger.

Leicht zulegen konnte man bei der PS one - hier wurden insgesamt 0,83 Mio Geräte verkauft - 160.000 mehr als im Vergleichsquartal. Sony erklärt den Rückgang damit, dass im Vergleichsquartal 2002 eine Preissenkung bei der PlayStation 2 stattgefunden habe, die dieses Jahr nicht vorgenommen wurde. Gegen den Trend verhält sich der japanische Absatzmarkt, da hier seit Mai 2003 eine verbesserte Version der PS2 (SCPH-50000) verkauft wird. Diese ist leiser und DVD-RW/+RW-tauglich.

Aber nicht nur die Game-Sparte verzeichnet Rückgänge. Auch andere Sparten zeigen sich nicht gerade in Höchstform. Insgesamt erzielte Sony im abgelaufenen Quartal einen Umsatz von 13,4 Milliarden US-Dollar, was einem Rückgang von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht.