11/14 Apple iMac im Test : Designer-Knutschkugel mit inneren Werten

, 33 Kommentare

iMovie

Mit iMovie stellt man dem iMac ein Programm zur Seite, welches den Umgang mit DV-Camcordern optimieren soll. Hat man die Kamera einmal an einen der zwei FireWire-Ports an der Rückseite angeschlossen, startet sich wiederum iMovie automatisch und öffnet die Benutzeroberfläche. Das Tool analysiert nun die auf dem Speicher der Cam vorhandenen Daten und erstellt - ähnlich wie bei iPhoto - eine Übersicht. Im linken großen Fenster kann man die einzelnen Clips anschauen und in einer Leiste im unteren Teil des Programmes neu anordnen. Ebenfalls wird es dem User möglich gemacht, diverse Spezialeffekte in sein Werk einzuarbeiten, sowie unbrauchbares Material herauszuschneiden. Hat man sein Projekt einmal abgeschlossen, so kann man es entweder auf eine Internetseite hochladen oder über den Video-Ausgang am Fernseher ausgeben.

iMovie
iMovie

iDVD

Mit dem Programm iDVD liefert man bei Apple ein Tool zum einfachen Erstellen eigener DVDs mit. So wird es dem geneigten Anwender möglich gemacht, einfach per Drag & Drop vorhandene Photos oder Filmdateien in einen selbst ausgesuchten Hintergrund zu platzieren und dort verschiedene Animationen einzubauen. Ist das eigene Projekt einmal fertig, so kann man sein Werk durch einen Mausklick auf eine DVD brennen, die in fast jedem handelsüblichen DVD-Player abspielbar sein sollte. Ebenfalls gut gelungen ist die Interaktion mit anderen Programmen der iLife-Serie. So zeigt iDVD zum Beispiel die in iPhoto importierten Bilder an, oder lässt den Anwender mit iMovie erstellte Filme verwerten.

iCal

iCal soll laut Apple natürlich in erster Linie zur Terminverwaltung genutzt werden und dafür ist es definitiv auch ausgelegt. Es bietet eine Vielzahl an Optionen um persönliche Daten zu verwalten und sie ebenfalls anderen über das Internet zugänglich zu machen. Zur besseren Differenzierung bietet iCal verschiedene Farbgruppen um Termine oder Benachrichtigungen hervorzuheben. Ebenfalls ist es möglich sich per E-Mail oder SMS benachrichtigen zu lassen.

Auf der nächsten Seite: iChat