4/4 DDR466 von Corsair und OCZ im Test : Duell weit außerhalb der Spezifikationen

, 4 Kommentare

Quake 3 Arena

Quake 3 Arena und alle darauf basierenden Spiele teilen eine ganz besondere Eigenschaft: Kleinste Veränderungen an den Speichertimings schlagen sich der Performance des Spiels nieder.

Quake 3 Arena 1.31 (Demo four)
  • DDR500:
    • Corsair - 2.65V SPD
      314,10
  • DDR490:
    • OCZ - 2.65V Best
      314,70
      Hinweis: 3.0-3-3-5
    • Corsair - 2.65V Best
      313,50
      Hinweis: 3.0-3-4-5
    • Corsair - 2.65V SPD
      311,73
      Hinweis: 3.0-4-4-8
  • DDR480:
    • OCZ - 2.85V Best
      314,07
      Hinweis: 2.0-3-3-5
    • Corsair - 2.65V Best
      310,97
      Hinweis: 3.0-3-4-5
    • OCZ - 2.65V Best
      310,53
      Hinweis: 2.5-4-4-5
    • OCZ - 2.65V SPD
      310,13
      Hinweis: 2.5-4-4-8
    • Corsair - 2.65V SPD
      309,17
      Hinweis: 3.0-4-4-8
  • DDR466:
    • OCZ - 2.75V Best
      311,43
      Hinweis: 2.0-3-3-5
    • Corsair - 2.65V Best
      309,87
      Hinweis: 3.0-3-3-5
    • OCZ - 2.65V SPD
      307,60
      Hinweis: 2.5-4-4-8
    • Corsair - 2.65V SPD
      305,87
      Hinweis: 3.0-4-4-8
  • DDR433:
    • OCZ - 2.65V Best
      303,27
      Hinweis: 2.0-3-3-5
    • Corsair - 2.65V Best
      301,50
      Hinweis: 3.0-3-3-5
    • OCZ - 2.65V SPD
      299,47
      Hinweis: 2.5-4-4-8
    • Corsair - 2.65V SPD
      295,90
      Hinweis: 3.0-4-4-8
  • DDR400:
    • OCZ - 2.65V Best Accel.
      296,93
      Hinweis: 2.0-3-3-5
    • OCZ - 2.65V SPD Accel
      296,47
      Hinweis: 2.5-3-3-8
    • OCZ - 2.65V Best
      292,80
      Hinweis: 2.0-3-3-5
    • Corsair - 2.65V Best Accel.
      292,33
    • Corsair - 2.65V SPD Accel.
      289,43
      Hinweis: 2.5-4-4-7
    • Corsair - 2.65V Best
      287,47
      Hinweis: 2.5-3-4-5
    • Corsair - 2.65V SPD
      285,47
      Hinweis: 2.5-4-4-7

Auch hier schenken sich beide Speicherriegelpaare wenig, wenngleich OCZ hier abermals das bessere Ende auf seiner Seite hat. Dennoch bewegt sich das Ergebnis beider auf sehr hohem Niveau.

Fazit

So eindeutig das Ergebniss auf den ersten Blick auch sein mag, die Performancewerte sprechen schließlich eindeutig für die EL DDR PC-3700 Dual Channel Gold aus dem Haue OCZ, so haben wir dennoch einen Aspekt bisher noch gar nicht berücksichtigt: den Preis.

Corsair TWINX512-3700
Corsair TWINX512-3700

Die TWINX512-3700 von Corsair sind im Handel ab 180 Euro erhältlich. Dafür erhält man qualitativ hochwertige Module, welche sich sehr taktstark zeigen, aber erhebliche Schwächen bei scharfen Timings aufweisen. Auch die schönen Almunium-Heatspreader können die Leistung in diesem Punkt leider nicht positiv beeinflussen. In Anbetracht des Preises fällt es daher schwer, eine Empfehlung für das auf Dual-Channel-Betrieb optimierte Riegel-Paar von Corsair auszusprechen.

Leistung-Hammer

OCZ EL DDR PC3700 Dual Channel Gold
OCZ EL DDR PC3700 Dual Channel Gold

Dem gegenüber können die OCZ EL DDR PC-3700 Dual Channel Gold mit ihren Leistungen prahlen. Mit den Timings 2.0-3-3-5 bei einem Speichertakt von 233 und sogar 240 MHz stellt man alles bisher Dagewesene in den Schatten. Die gebotene Leistung hat jedoch auch ihren Preis. Unter 210 Euro geht zum jetzigen Zeitpunkt gar nichts. Damit sind die Module deutlich teurer als das Riegelpaar aus dem Hause Corsair, welches zugegeben, nicht das Gleiche zu leisten im Stande ist. Doch auch bei den Ergebnissen sollte man nicht vergessen, das unter der Haube der OCZ Module simple DDR333 Chips von Samsung arbeiten, welche zwar handselektiert sind, aber dennoch deutlich außerhalb ihrer Spezifikationen arbeiten. Und auch an dieser Stelle sei nochmals angemerkt, dass es nicht die feine englische Art sein kann, zugekaufte und selektierte Chips - wie schnell man sie am Ende auch immer laufen läßt - , als seine eigenen auszugeben.

Apropos Samsung: Während unseres großen DDR400 Vergleichs haben sich die neuesten Module aus diesem Hause äußerst taktstark gezeigt. Ohne Erhöhung der Spannung waren 245 MHz Speichertakt möglich. Auch der Preis dieser Module kann mehr als überzeugen: ca. 83 Euro werden für zwei 256 MB Module fällig. Allerdings fehlt dabei jedwede Taktgarantie. Diese ist es im übrigen auch, welche die Kosten für Module von beispielsweise Corsair oder OCZ derart in die Höhe schießen lässt.

Hinweis: An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die von uns auf einem P4P800 Deluxe der Firma Asus erreichten Ergebnisse nicht ohne weiteres auf andere Platinen übertragen werden können. Darüber hinaus kann nicht garantiert werden, dass die im Handel erhältlichen Module ebenfalls die Leistung der Module bieten, die uns zum Test von den Herstellern zur Verfügung gestellt wurden. Das Übertakten von Komponenten kann außerdem zu Fehlern oder gar zur Beschädigung von Bauteilen führen.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.